Als ich heute morgen mit müden Augen zum Fenster tapste wusste ich: Heute ist der richtige Tag für die Veröffentlichung unseres letzten Vlogs der Winterreise ins Eisacktal. Leichte Schneeflöckchen flatterten vom Stuttgarter Himmel, perfekt, denn ein bisschen romantisch ging es ja auch bei uns im Eisacktal her!

Als wir morgens zur „Plose“, dem Brixner Hausberg aufbrachen war es mir ja noch ein bisschen mulmig im Magen. Immer wieder diese Serpentinen…das ist nichts für schwache Magen wie meinen. Aber kaum angekommen war das wieder ganz schnell vergessen. Die Luft glitzerte und hier und da bahnten sich auch vereinzelt Sonnenstrahlen ihren Weg in unsere müden Gesichter.

Von Müdigkeit war schon wenige Minuten später nichts mehr übrig, denn wir trafen auf die liebe Bettina, unsere Begleiterin und meine Rodel-Lehrerin (ist ja schon was her!) für diesen Tag. Mit ihrem fröhlichen Gemüt quasselte sie und dann auch schnell munter und es ging hoch hinauf wo der Kutscher und sein Rösslein auf uns wartete.

Baby Got Back

Allein die Vorstellung, gleich mit einer Kutsche, eingepackt in Wolldecken, an der Seite meines Liebsten die Plose hinauf „geschleppt“ zu werden ließ mich grinsen. Hach wie romantisch. Auch wenn der „Ausritt“ dann doch eher lustig anstatt romantisch war: missen möcht‘ ich’s nicht! Unser Kutscher schien ein Urgestein Südtirols zu sein, seine Pferde seine besten Freunde…dementsprechend fiel es mir schwer, auch nur ein einziges Wort zu verstehen.

Sei’s drum. Diese urige Ausstrahlung dieses Herren werd‘ ich nie vergessen. Einige Kilometer und Pisten-Kreuzungen später kamen wir auf der Rossalm an. Ein herrliches Plätzchen Eisacktal erstreckte sich vor uns. Sonnenliegen aus Holz, bedeckt mit flauschigen Fellen die zum Aperitif in der Sonne einladen. In Südtirol ist’s ja sowieso ständig Zeit für ein Aperitif. Also her mit dem Hugo, nachdem es erstmal ein Glühwein zum Aufwärmen gab.

Die Rossalm bietet übrigens auch Gästezimmer mit wundervoller Aussicht auf die Schneelandschaft an. Und eine Sauna. Und ein Whirlpool im Freien. Hach, was will man mehr? Eine wilde Schlittenfahrt vielleicht? Bekommste! Direkt bei der Rossalm konnten wir uns Rodel ausleihen und nach anfänglichen Schwierigkeiten ging es dann ruckizucki den Berg die Plose hinab! Eine Gaudi die ich mindestens 10 Jahre lang nicht mehr hatte!

Kommentare

Send this to a friend