Am vergangenen Wochenende wurde ich mit einer kleinen Gruppe aus Bloggern zur großen TUI Pressekonferenz nach Teneriffa eingeladen. Zwischen erfahrenen Journalisten saßen wir in den Reihen und lauschten den Gesprächen über die Entwicklung von Pauschalreisen.

Trends, Nachhaltigkeit und Abenteuer

Neue Trends und Nachhaltigkeit wurden in den Fokus gerückt und am Ende dieser Runde waren sich so ziemlich alle bewusst: Wohin auch immer die Reise nächstes Jahr in all diesen Bereichen hingeht, wir erfahren Veränderungen, wir erleben Entwicklungen mit und auch die „moderne“ und urbane Zielgruppe schreckt beim einst gruseligen Wort „Pauschalreise“ nicht mehr zusammen.

Das liegt vor allem daran, dass neue Hotel-Konzepte entwickelt werden, Reisende wieder mehr als Individuen wahrgenommen werden und dass die Tourismus-Branche Trends gekonnt aufgreift und sie Schritt für Schritt umsetzt.

Einfach mal kurz weg? Pauschalreise! Why not?

Ein schönes Beispiel solcher „Sorglos-Orte“ sind die PURAVIDA Resorts. Das PURAVIDA Resort Jardin Tropical ist mit dieser Reise mein zweites PURAVIDA Resort (und die Erinnerungen an unsere Malle-Woche waren wieder ganz nah) und ich kann bestätigen, dass sich diese Resorts erfolgreich zwischen den Trends Atempause und Abenteuer einpendeln. Vom früheren, ganz klassischen „Cluburlaub“ sind natürlich immer noch Merkmale zu entdecken, aber meiner Meinung nach zum Vorteil der Reisenden, auch in unserer Generation.


Einfach mal für ein paar Tage abhauen, ab in den „ewigen Frühling“, Koffer packen und dann auch schon „raus sein“ ohne sich den Kopf zu zerbrechen. Dafür eignen sich diese Konzepte der TUI hervorragend. Und wer zwischen Wellness, grünen Gartenanlagen, modernen Restaurants, der Verlässlichkeit und Begegnungen mit den anderen Resortgästen Abwechslung sucht, findet diese in einem der angebotenen Ausflüge, die meist von Locals geführt sind und im Gegensatz zu „früher“ auch gar nicht mehr den durchgeplanten Kaffeefahrten-Charakter haben.

Aber mehr dazu morgen.

Wir tummelten uns am liebsten am 600qm Meerwasserpool. Ziemlich atlantisch…ziemlich eisig, aber ubertrieben gut nach einer Nacht im kleinen Ort La Gomera ;)

Auch das Essen war hervorragend (fünf Restaurant!) und hat mich für die eigene Zeit vor dem Herd mal wieder ziemlich inspiriert. Doch dazu wird euch David, der dieses Mal für Pomme des Garcons mit dabei war, sicher noch berichten.

An sechs Tagen die Woche gibt ein professionelles Yoga- und Fitnessprogramm mit tollen Coaches. Und wenn dann doch irgendwie etwas schief gehen sollte (ihr kennt ja die Stories um das Gepäck…) ist das TUI Team vor Ort, kauft einem Zahnbürste und Deo oder fährt Nachts während alle genüsslich dinnieren zum Flughafen. Danke dafür!

Geflogen bin ich auch dieses Mal mit Condor, habe einen Platz in der hintersten Reihe ergattert und mir schon im Flugzeug die Sonnenstrahlen ins Gesicht blitzen lassen und den Blick auf den „Pico del Teide“ genossen. Wieder mal war ich vom Retro-Look des Condor Corporate Designs über den Wolken beeindruckt und auch bei der Rückreise ziemlich froh, dass der Flug trotz des Sturms über Hamburg sehr angenehm verlief. Gerne wieder – ab auf die Kanaren, Condor-Flüge nach Teneriffa-Süd bekommt ihr zum Beispiel für 109,99 €!

Wen das Wort „Pauschalreise“ jetzt nicht mehr abschreckt findet „unser Wochenende“ zum Beispiel hier.


Alle Fotos © uberding.

Kommentare

Send this to friend