Sportlich von außen, luxuriös und nobel von innen. Das war mein erster Eindruck, als unsere Limousine für’s Wochenende vorfuhr. Unter der glänzenden Motorhaube des Q50 Diesel Sport arbeitet ein 2,2-Liter-Motor mit 170 PS Leistung. Ziemlich guter Sound! dachte ich, als Thies dann nach dem ersten Ampelstop auf’s Gaspedal drückte.

Mit Sonnenschein und milden Temperaturen fühlte sich unser Trip von Stuttgart in den Taunus fast wie der erste Frühlingsausflug an. Zu wissen, man könnte jetzt mit 200 Sachen in kürzester Zeit am Ziel sein und sich trotzdem ganz entspannt Zeit zu lassen, das ist meine Definition von Luxus am Wochenende.

Über Bad Cannstatts Weinberge, vorbei am Seeschloss Monrepos in Ludwigsburg, weiter über die Autobahn, vorbei an den Wolkenkratzern in Frankfurt und schließlich bei Nebel und Regen ankommen im Kempinski Falkenstein Grand Hotel. Der Außenpool rauchte und unser gemütliches Zimmer lud zum Verweilen ein. Nach einem superleckeren (!) 3-Gänge-Menü fielen wir dann auch bald in die Federn. Ein rundum entspanntes Roadtripp(d)ing!

Infiniti: die Premiummarke von Nissan

Infiniti ist die noch recht junge Luxusmarke von Nissan. Sie wurde 1989 in den USA gegründet. Erst 2008 wurde Infiniti schrittweise in Europa eingeführt – 2009 kamen die stolzen Japaner nach Deutschland.

Fünf Modelle werden bei uns angeboten: das Sport-Coupé Infiniti Q60, die Limousine Q70 und das SUV QX70. Der von uns gefahrene Q50 kam im November 2013 auf den deutschen Markt.

Über die Sport-Limousine Q50

Der Q50 ist wahlweise als Diesel oder Hybrid erhältlich; in der Hybrid-Version zudem mit Heck- oder Allradantrieb. Was wir bereits beim Einsteigen feststellen konnten war die sehr komfortable Einstellung der Sitze, sowie der allgemein ansprechende Innenraum mit seiner hellen Verkleidung und dem großflächigen InTouch-Boardcomputer.

Das Infiniti-InTouch-System benötigt zwar eine kurze Eingewöhnungszeit, aber wenn der Fahrer eine flinke Beifahrerin hat ist man da schnell drin, und auch die Ankopplung ans Smartphone funktionierte reibungsfrei. Uns überzeugte nicht nur der Sound der Limousine selbst, sondern auch das Bose Soundsystem innerhalb des Wagens!

Trotz des zunächst schwerfälligen Fahrgefühles reagiert der Infiniti Q50 sehr direkt und der sportliche Zug drückte mich mehrfach sanft in die Lehne ;)

Die beweglichen Seitenspiegel stellen sich im Rückwärtsgang automatisch so ein, dass das Ein- und Ausparken zum Kinderspiel wird. Auch das Kamerasystem hat uns mit seinen vielen Perspektiven beeindruckt. Eine Rundumsicht in Vogelperspektive hatte ich in diesem Ausmaß noch nie.

Unser Wochenendtrip hat auf jeden Fall bewiesen, wie viel sportliches Potenzial in der Limousine Q50 steckt!


Zur Recherche für diesen Artikel wurde uns der Infiniti Q50 gestellt. Fotos © 2014 uberding; Mia Bühler & Lena Reiner

Kommentare

Send this to a friend