2 min read">

Ein Wochenende zwischen Sonne und Regen. Zwischen strahlend blauem Himmel und Sommergewittern. Zwischen neuen Bekannten und alten Freunden. Zwischen Sektgläsern und Teetassen. Zwischen Kaminfeuer und Sonnenbrand. Aber vor allem, ein Wochenende zwischen den Kissen der unglaublich bequemen Betten des BORA HotSpa Resort! Eine Hochzeit lockte uns an den Bodensee und weils da ja bekanntlich so schön ist wurde gleich ein Tag verlängert um einfach mal richtig zu relaxen.

Ein Sonntag in fremden Betten

Vielleicht kennt ihr den Unterschied zwischen einem Sonntag Zuhause und einem in „fremden Betten“. Man wird einfach nicht beim Relaxen abgelenkt. Man wird vom Brummen der Waschmaschine nicht versucht doch zu mindest „so ein bisschen“ Haushalt zu erledigen und auch Krümel im Bett schimpft man innerlich nicht selbst. Ich liebe faule Sonntage in Hotels und das 2013 neu erbaute „BORA“ bewies sich als perfekt dafür!

Das Vier-Sterne-Haus bietet den Gästen 84 Zimmer und Suiten die allesamt sehr hell, modern und warm eingerichtet sind. Die moderne Architektur und Innenausstattung hat mein Herz für Design gleich gewonnen und nicht nur die Optik sondern auch die Haptik der Materialien wie Eichenholz und Leinen haben sich sehr wohltuend erwiesen.

Die BORA Saunawelt am Bodensee

Die BORA Saunawelt punktet vor allem durch den direkten Seezugang, der sicherlich auch im Winter viele Gäste nach dem Sauna-Aufguss in das „schwäbische Meer“ lockt. Angenehm geschwitzt werden darf in der Finnischen-, der Erd- oder der Kelo-Sauna. Das Japanische Onsen (japanische Bezeichnung für eine heiße Quelle) Bad spricht ebenfalls für ein ganzheitliches und durchdachtes Wohlfühl-Konzept wie man es leider nicht oft in Vier-Sterne-Hotels findet.

Das Onsen Bad mit wohltuenden 38 bis 42 Grad Wassertemperatur ist traditionell in Naturstein eingelassen.

Aber neben all den Annehmlichkeiten der BORA Saunawelt bedeutet auch eine gute Bar, guter Kaffee, das Baden im See und dieser Panoramasicht von der SkyLounge aus Wellness für mich! Da hat sich selbst der stolze Zimmerpreis ab 175,00 € pro Nacht im Doppelzimmer für uns gelohnt.

Wenn ihr auch Lust auf einen Kurzurlaub am Bodensee habt könnt ihr euch auch mal die Arrangements anschauen bei welchen ein leckeres Dinner und oft auch ein Treatment inkludiert ist.


Das Hotel im Herzen Süddeutschlands, unweit der schweizerischen Grenze, liegt 20 Kilometer von Konstanz, 60 Kilometer von Friedrichshafen und 86 Kilometer vom Großraum Zürich entfernt. Über die nahen Flughäfen Friedrichshafen und Zürich ist es für Gäste aus dem In – und Ausland gut angebunden.

Kommentare

Send this to friend