Leise (und in Maßen) rieselt der Schnee, der deutsche Winter erfüllt alle Klischees und entsprechend der aktuellen Lust auf Filmabende & Kino wurde gestern Abend in Berlin die 65. Berlinale eröffnet. Und weil ich mir das natürlich nicht entgehen lassen kann habe ich nicht zweimal überlegt, als Canada Goose fragte ob ich nicht auch kommen will. Der Lieblingswinterausstatter Kanadas hat mittlerweile den Schritt über den großen Teich erfolgreich bewältigt. Aber was hat Canada Goose bitte schön mit der Berlinale zu tun?

Mehr als man denkt. Denn nicht nur ich bin dieser Tage wahnsinnig froh, meinen Victoria Parka über das kleine Schwarze zu ziehen, wenn ich durchs eiskalte Berlin vom abendlichen Screening zur Studio Babelsberg Party spaziere. Viel mehr versorgt das 1957 in Toronto gegründete Label, über das ich hier schon ausführlich berichtet habe, schon seit mehr als 20 Jahren Filmcrews überall auf der Welt mit wärmenden Daunen – zum Beispiel die Menschen hinter Grand Hotel Budapest, Battleship, Captain America, The Day After Tomorrow oder The Whistleblower. Kein Wunder, denn selbst bei arktischen Temperaturen halten die Parkas, Softshells und Snow Pants mit dem eigens entwickelten Thermal Experience Index 5 warm genug, um vernünftig zu arbeiten.

Canada Goose stattet Film Crews aus, sponsert die 65. Berlinale – und hält mich warm!

Und wenn sich einer auskennt mit arktischen Temperaturen, dann sind das die Kanadier. Was wir in Deutschland gerade als Winter erleben, ist für die nämlich ein niedlicher Witz – und genau damit begründet die Marke auch ihren Erfolg: „Cold weather is part of our national identity, and there are no better judges oft he quality of our products than those for whom they are designed.“ Und die Filmemacher geben den Kanadiern recht. Wer sich das mal genauer ansehen will, kann das hier tun – Dokumentarfilmer Greg Kohs und sein Team haben Hundeschlittenführer Lance Mackey auf seiner Reise entlang des Iditarod Trails gefilmt und sind überzeugte Canada Goose Fans.

Die akuten Travelding-Gelüste, die bei diesem Video wach werden, muss, nein darf ich jetzt aber erst mal hinten anstellen. Die Berlinale ruft, andere spannende Filmemacher, Dokumentationen, junges und erfahrenes Kino warten auf mich.

Drei Tage Film: Mit Canada Goose bei der 65. Berlinale

Während ihr dieses Wochenende also hoffentlich mit den liebsten auf der Couch beim Filme gucken und beim Rodeln im Schnee verbringt, halte ich bei der Berlinale Augen und Ohren für euch offen um euch anschließend brandheiße Filmtipps, spannende Eindrücke von hinter den Kulissen und kleine Geschichten vom Rummel rundherum mit zu bringen. Heute geht es erstmal mit der Queen of the Desert Weltpremiere los – Werner Herzogs Chronik der beeindruckenden Persönlichkeit Gertrude Bell, die als Schriftstellerin, Forscherin, Archäologin, Alpinistin und was nicht alles um die Welt gereist ist und mich schon seit ich das erste Mal von ihr gehört habe ziemlich interessiert. James Franco, Nicole Kidman und Robert Pattinson sind mit von der Partie – ich bin also schon wahnsinnig gespannt!

Morgen stehen nach einer spannenden Festival Tour (freut euch auf cooles Behind the Scenes Material!) dann die Berlinale Talents und anschließend das Screening von Diary of a Chambermaid an. Benoît Jacquots Version ist bereits die vierte Verfilmung des Romans von Octave Mirbeau, und zum Caste gehören keine geringeren als Léa Seydoux, Vincent Lindon und Clotilde Mollet. Und am Sonntag freue ich mich dann besonders darauf, Mr. Holmes zu sehen. Ich bin wahnsinnig gespannt, was Bill Condon uns da präsentieren wird!

Und jetzt seid ihr gefragt: Was sollte ich noch auf keinen Fall verpassen während meiner drei Tage bei der Berlinale? Was sind eure Highlights in den gesamten zehn Tagen Ausnahmezustand? Und findet ihr, dass man High Heels zum Parka tragen kann?


Vielen Dank an Canada Goose für die Einladung zu diesem tollen Trip! Mehr über die Marke, die polarisierenden Materialien und den Thermal Experience Index könnt ihr zum Beispiel hier erfahren. Ich bin dann mal im Kino!

Kommentare

Send this to a friend