Drachme? Euro? Ganz ehrlich, mit der Urlaubsentscheidung sollte das gar nichts zu tun haben oder?

Schade finde ich es, dass viele Urlauber davon ihre Destinationswahl abhängig machen. Wir können aus Erfahrung sprechen und euch mit guten Gewissen bestätigen: Von der angespannten politischen- und wirtschaftlichen Lage ist in den Urlaubsorten Griechenlands nichts zu spüren und auch mit euren Kreditkarten könnt ihr problemlos zahlen. In den größeren Unterkünften werdet ihr auch nichts von Engpässen merken und darum sagen wir: Daumen hoch für Griechenland und seinem wichtigen Wirtschaftszweig: Dem Griechenland Tourismus!

Keine Sorge – Sommerurlaub 2015 in Griechenland

Wie man sich bettet, so liegt man – und wie man liegt, so genießt man! Dass zum erfolgreichen Genießen auch gehört, wo und wie man untergebracht ist, sollte klar sein. Wir können jeden verstehen, der auf Campingurlaub oder einen Roadtrip im Bulli steht, und auch wir sind für jeden Spaß zu haben. Auch ausgefallene Appartements wie zuletzt auf Santorin sind immer mal wieder das Domizil unserer Wahl. Aber um uns richtig und garantiert wohl zu fühlen setzen wir am liebsten auf erprobte Resorts. Als wir jetzt mit der TUI auf Kreta waren, waren wir froh mal wieder zwei wunderschöne Hotels für euch austesten zu können!

Das Hotel Aldemar Royal Mare Village

Das Aldemar Royal Mare Village liegt in Anissaras im Nordosten der Insel und damit nur gut 20 Kilometer vom Flughafen von Heraklion entfernt. Ein super First Stop auf der Insel also – und einen kleinen Fußmarsch von Hersonissos entfernt, wo sich zahlreiche Geschäfte und Restaurants befinden. Das Hotel selbst liegt am Hang, ziemlich direkt am Sand- und Kiesstrand von Limenas Hersonissou. Eine dicht bewachsene grüne Hotelanlage und das 4.000 Quadratmeter große Royal Mare Thalasso Centro  (eines der weltweit elegantesten Thalasso-Spa-Center überhaupt und seit 2006 jedes Jahr als „führendes Thalasso & Spa Resort“ gekürt) sorgen für den absoluten Wohlfühlfaktor. Die beiden Außenpools für alle, die den Weg zum Strand scheuen, sind wohltemperiert, wer sportlich unterwegs ist kann das Fitness-Center sowie gegen Gebühr die 7 Tennisplätze, die beiden Squash-Plätze und das Wassersportangebot nutzen.

Das Hotelrestaurant Symposio bietet typisch kretische Küche, Gourmetlieblinge sollten unbedingt das Candia aufsuchen. Wer auf Buffet und Self Service steht (vielleicht grade mit Kids eine gute Option!) ist im Allegro gut aufgehoben, am Strand lockt das Albatros mit Seafood & Seaviews, und wer Lust auf asiatische Küche hat kommt im Royal Palm auf seine Kosten. Ihr seht: Kulinarisch ist hier alles drin.

Eine kleine Downside: Wlan ist im Aldemar Royal Mare Village immer noch kostenpflichtig. Umsonst ist dafür das Parken, was für Inselerkunder mit Mietwagen sicherlich ein Vorteil ist.

Avra Imperial Beach Resort & Spa

Das Avra Imperial Beach Resort & Spa war die zweite Unterkunft auf unserer Reise und hat uns nicht enttäuscht: Das 5 Sterne Haus liegt direkt am Strand (für Sissis sind Badeschuhe empfohlen ;)) von Kolymbari im Nordwesten der Insel und ist mit einem 65.000 Quadratmeter großen Gelände sehr weitläufig. „Hotelresort der Luxusklasse“ bezeichnet sich das Resort selbst, und da können wir nur zustimmen: Das moderne Design, vereint mit der Weitläufigkeit der Anlage und dem tollen Spa (wir haben uns auch eine Massage gegönnt bis auf den tee aus Einweg-Plastikbechern war hier alles tiptop!) und lassen uns glücklich zurück.

Übrigens: Für Honeymooner und alle, die es privat mögen, gibt es hier auch den „Deluxe Room Private Pool“ mit einem kleinen privaten Pool (hatten wir!) – und in einigen Zimmern gibt es sogar Meerwasser-Pools! Wow! Unser Zimmer war im ruhigeren Teil der Avra Imperaial Anlage platziert – perfekt für alle die das „Club Feeling“ nicht so gerne haben und im Urlaub die Ruhe schätzen!

Aber auch die Poollandschaft außerhalb der privaten Zimmer ist super: 4 Pools lassen keine Wünsche offen, vor allem der Hauptpool mit seinem Glasbeckenrand ließ uns täglich staunen. In der ganzen Anlage lässt es sich auch prima im kostenlosen Wlan surfen. Genau wie an den beiden Poolbars – oder sogar an der Strandbar. Voll unser Ding ;)

Für Sportler gibt es ein Fitnesscenter, ein Aerobic-Angebot sowie zwei Tennisplätze. Und wer ordentlich aktiv war kann sich die Kalorien abends dann am leckeren Buffet mit Show Cooking zurück ergattern! Gegen Gebühr gibt es natürlich auch zwei À la carte-Restaurants.

Was sind eure Hoteltipps für Kreta? Wo sollen wir uns beim nächsten Trip einmieten?

Kommentare