4 min read">

Es ist wirklich irre, wenn ich an meine Zeit in NYC zurückdenke. 10 Monate in einer der aufregendsten Städte der Welt, ganz normaler Alltag inklusive Job und was eben sonst noch so dazugehört. Und jeden Tag aufs neue die Frage: „Was esse ich heute zum Lunch?“ So habe ich so einige Erfahrungen gemacht – gute wie auch schlechte – und möchte euch deshalb heute meine Favoriten verraten für schnelle, leckere, gesunde Snacks zum Mittagessen. Meine Lieblingsrestaurants fürs Dinner präsentiere ich euch dann die Tage.

Unterteilungen in Kategorien sind natürlich immer schwierig. Am einfachsten ist für meine favorite Lunch Spots in NYC aber vermutlich die Trennung in Health Food auf der einen und alles andere auf der anderen Seite. Nach 5 Tagen fettigen Soul Foods gelüstet es einen dann manchmal ja nach Essen, das einen besser fühlen lässt. Deshalb habe ich diese beiden Kategorien für euch gewählt.

Soul Food in NYC

Soul Food, also vergleichbar mit dem, was man bei uns bekommt, wenn man mal wieder bei Oma essen geht. Deftig, schwer und aber halt einfach schmackofatz! In NYC sind das Burger, Tacos, Burritos und Pizza, also ziemlich das, woraus die Vorurteile über Ernährung in Amerika bestehen. Der wirklich wichtige Aspekt ist aber, wo man das denn nun isst. Man möchte ja eine Geschmacksexplosion erleben, wenn man schon grade nichts für die Bikinifigur tut.

Fangen wir mit Burger an. Verhältnismäßig günstig und einfach unglaublich gut sind die bei Five Guys, wo auch die Pommes einen Geschmacksnobelpreis verdient haben. Ansonsten sind viele kleine Spots wie das Corner Bistro oder Clearwater im West Village super Orte, um in filmreifer NYC-Atmosphäre einen Burger zu essen und gespannt die Leute an den Nachbartischen zu beobachten. Für Pizza empfehle ich euch Artichoke Basille’s Pizza. Weil man dort nahe an einen Food-Orgasmus kommt (ich empfehle die Spezialpizza des Hauses, die ein bisschen in Richtung Flammenkuchen geht) und weil ich mit der Cousine des Gründers befreundet bin und daher weiß, dass Pizza den Jungs echt am Herzen liegt.

Mexikanisch geht auch immer. Mit leckeren Carnitas Burritos oder Platos bei Dos Toros (viel besser als die große Kette Chipotle) oder grandiosen Tacos im unscheinbaren Deli La Esquina am Petrosino Square. Atmosphäre hoch zehn gibt es bei Tacombi in der Elizabeth Street. Ihr wisst nicht genau, was ihr möchtet und sucht nach Inspiration? Dann schaut doch Samstag in Williamsburg auf dem Smorgasburg Food Flea Market vorbei. An unzähligen Ständen wird dort alles angeboten, was das Herz begehrt.

Health Food in NYC

Nachdem ich Ende 2014 aus New York zurück nach Deutschland kam, wurde mir erst bewusst, wie viel einfacher es im Big Apple ist, gesund zu leben. An jeder Ecke eröffnen gesunde Alternativen und verdrängen im New Yorker Stadtbild nach und nach die McDonalds Filialen. Ob to go oder zum entspannten Lunch in schönem Ambiente – für jeden ist etwas dabei.

Fangen wir an mit den Ketten, die es überall in der Stadt gibt, mit denen man aber trotzdem absolut nichts falsch macht. Bei Organic Avenue ist alles Raw Vegan und trotzdem absolut lecker, bei Hale & Harty gibt es Salate für jeden Geschmack und bei Dig Inn werden auch Gelüste nach deftigem gesundem Essen gestillt. Le Pain Quotidien überzeugt mit herrlich frischen und hochwertigen Zutaten. Dort zum gedunden Lunch eine Belgian Hit Chocolate bestellen – die kommt in Form einer Tasse heißer Milch und eines kleinen Kännchens voller geschmolzener Schokolade.

Der favorite Place aller coolen Modemenschen, die ihr gesundes Essen am liebsten auch noch instagrammen, ist Jack’s Wife Freda. Bei Blossom in der Carmine Street gibt es klassische Gerichte in veganer Version und nicht weit entfernt in der Hudson Street solltet ihr unbedingt mal bei Ready to Eat vorbeischauen. Absoluter Favorit bei Models ist by Chloe in der Bleecker Street, wo unter anderem die Sweet Potato Fries zu empfehlen sind.

Und dann bleibt noch mein all time Favorite: Whole Foods! An verschiedensten Locations in der Stadt gibt es in den riesigen Bio-Supermärkten neben klassischen Produkten für den Alltag riesige Buffets und Theken voller Köstlichkeiten – von Sushi über gerösteten Rosenkohl bis hin zum besten Tofu, den ich je gegessen habe.

Kommentare

Send this to friend