Reisen ist sehen, hören, fühlen und vor allem: schmecken! Manchmal packt mich spontan das Reisefieber, so spontan, dass die Zeit weder ausreicht einen Kurztrip zu planen noch dafür den darauf folgenden tag frei zu nehmen. Das muss aber auch gar nicht sein, denn clevere Konzepte ermöglichen es uns, die Ferne ganz in der Nähe zu erleben – und vor allem sie ganz genüsslich zu schmecken!

SWISS APÉRO Pop-Up Bar

Die Schweizer Gemütlichkeit rückte mit der Eröffnung der SWISS APÉRO Pop-Up Bar ein bisschen weiter nach Süddeutschland. Gemütlichkeit gibt es hier nicht nur in der Form von Speisen und Getränken, sondern auch im traditionellen Sprachgebrauch. Ein Beispiel:

Der deutsche Ehemann sagt: „Schatz ich gehe ins Bett!“

Der schweizer Ehemann sagt: „Entschuldigung, ist es okay wenn ich jetzt ins Bett gehe, weil ich bin unglaublich müde, aber wenn du willst bleibe ich auch noch 5 Stunden mit dir wach!“

Ganz nach dem schweizer Satzaufbau: Entschuldigung, Frage, Erklärung, Option – muss hier nicht alles auf den Punkt und direkt sein. Wir haben geschmunzelt und wurden am Eröffnungsabend von Stargast Marco Rima, leckerem Weißwein und luftgetrockneten Fleischspezialitäten, wie das berühmte Bündnerfleisch an die Schweizer Apéro Kultur herangeführt. Und das alles in einer Location die zunächst eigentlich ein Office-Gebäude war und sich jetzt in ein neues Gewand auf Zeit hüllt! Spannend ist es, das Konzept „Pop-Up Bar“!

Nicht nur die Schweizer könnte den ganzen Tag „aperölen“

Wir Süddeutschen sind sparsam, direkt und fleißig. Natürlich! Aber die geliebte Tradition den Tag mit einem leckeren Glas Wein ausklingen zu lassen feiern auch wir nur zu gerne! Die Hauptrolle spielen dabei in der SWISS APÉRO Pop-Up Bar feine luftgetrocknete Fleischspezialitäten, wie das berühmte Bündnerfleisch, dazu etwas würziger Käse und ein gutes Glas Wein.

Unser Favorit auf der Platte war definitiv der „Bündner Rohschinken“ – in dem Salz, frische Bergluft, Geduld und natürlich der Rohschinken aus dem Schwein stecken. Für den einmaligen Geschmack sorgen die monatelange Reifung und gekonntes Handwerk. Die Platte mit vier verschiedenen Apéro-Spezialitäten, Käse und Trauben kostet inklusive zwei Gläsern Wein 15,00 € – ein angemessener Preis für einen kulinarischen Kurztrip in die Schweiz, oder?

Nicht ganz überzeugt haben uns die Desserts, zumindest wenn das Auto in der Tiefgarage neben an wartet ist die Zuger Kirschtorte, in der zwar keine Kirschen sichtbar, dafür aber eine extra Portion Kirschwasser schmeckbar ist, nicht die allerbeste Wahl. Für Zuckermäulchen gibt es außerdem das traditions Schaumgebäck Meringue (kennt ihr vielleicht als „Baiser“), auf Wahl ebenfalls mit „Kirsch“ oder Créme double!

Ihr merkt schon, die Schweiz kann mehr als Schokolade und mich hat es erstaunt wie für die kurze Öffnungsdauer von nur 3 Wochen (jetzt schnell einen Tisch reservieren!) so viel schweizer Ambiente und Geschmack den Weg in die Lautenschlagerstraße Stuttgart gefunden hat. Ich würde wieder kommen, nach einem arbeitsreichen Tag in Stuttgart ganz frei nach dem Motto: „Work, Eat, Meet, Repeat”.

Fleischspezialitäten genießen und die Schweizer Apéro-Kultur hautnah erleben

Wo? In der Lautenschlagerstraße 23a in 70173 Stuttgart
Wann? Die SWISS APÉRO Pop-Up Bar ist vom 4. bis 22. November 2015 geöffnet.
Öffnungszeiten? Dienstags bis Freitags: 17.00 bis 22.00 Uhr; Samstags: 12.00 bis 22.00 Uhr; Sonntags: 15.00 bis 22.00 Uhr

 

Kommentare

Send this to a friend