Wenn wir reisen, möchten wir auf einige Dinge nicht verzichten. Dazu gehören für mich Thies, der Laptop und meine Kamera. Denn das Festhalten der Eindrücke unterwegs gehört mittlerweile so zu meinem Reisealltag dazu wie das Naschen lokaler Spezialitäten oder das Ausprobieren spezieller Wellnesspraktiken. Wenn ich mal zu faul sein sollte, die große Kamera mitzuschleppen, bin ich froh wenn ich mich für spontane Aufnahmen auf mein Smartphone verlassen kann. Wahnsinn, was da mittlerweile so an Aufnahmen möglich ist. Und trotzdem bin ich manchmal traurig.

Traurig, dass ich euch durch die Kamera nicht den Geschmack des Essens transportieren kann, das in der Markthalle vor mir steht. Oder die intensiven Gerüche im Dschungel, die man mit Worten gar nicht beschreiben kann. Oder die vielschichtige Geräuschkulisse, die mich auf der Fahrradfahrt durch eine neue Stadt umgibt. Oder kann ich doch? Zumindest letzteres ist natürlich möglich – es ist nur eine Frage der Technik! Deshalb haben wir es uns bei unserem letzten Trip nach Helsinki zur Aufgabe gemacht, auch die Klänge dieser für uns neuen Stadt für euch festzuhalten.

Neben den super Leistungen der 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und RGBW-Sensor (und dem großartigen Pro-Kamera-Modus für manuelle Anpassungen für ISO, Belichtungskorrektur, Belichtungszeit, Weißabgleich und Fokus – direkt im Smartphone!) hat uns diesmal also auch die innovative Aufnahmefunktion des HUAWEI Mate S interessiert.

Podcast von unterwegs: travelding in Helsinki

Drei integrierte Mikrophone und ein spezieller Algorithmus von HUAWEI sollen ermöglichen, dass sich die Mikros auf die gewünschten Geräusche fokussieren und Hintergrundgeräusche effektiv ausgeblendet werden. Besonders klare Aufnahmen ohne Störgeräusche? Ja, bitte! Wir haben euch ein kleines „Hörspiel“ gezaubert und unsere Helsinki-Erlebnisse mit dem Huawei (travel-)Mate S festgehalten. Dazu drückt ihr jetzt oben einfach auf „Play“ und schon seit ihr für knapp 2 Minuten in Helsinki!

Das Touch Screen-Verhalten des kleinen Begleiters ist übrigens auch ein besonderes! Sehr innovativ soll es sein, noch dazu trägt die gebogene Oberfläche dazu bei dass das Smartphone super in der Hand liegt. Besonders spannend für uns Vielnutzer: Fingerprint 2.0, der Fingerabdrucksensor, der nicht nur eine besonders hohe Erkennungsgeschwindigkeit hat sondern auch spannende zusätzliche Funktionen bietet.

Fingerprint und Knuckle Control 2.0

Zusätzlich zur Identifikation kann mit dem Sensor nämlich auch das Smartphone navigiert werden: Der Nutzer kann mit einem Doppelklick ungelesene Benachrichtigungen löschen, mit einem einfachen Fingerdruck einen Anruf annehmen oder den Alarm ausschalten.

Auch neu beim HUAWEI Mate S: Knuckle Control 2.0! Knuckle was? Ja richtig, das Teil ist auch mit dem Fingerknöchel zu bedienen! Schreibt man mit dem ein C auf das Display, öffnet sich automatisch die Kamera, klopft man zweimal mit dem Knöchel öffnet sich die Video-Screenshot-Funktion. Na, ob das nicht auch ganz normal mit dem Finger funktioniert?! ;) Innovativ ist es allemal.

Daten und Fakten zum HUAWEI Mate S

  • 5,5 Zoll- und 2,5D- „Floating Screen“ mit Corning Gorilla Glass®4 (nur 7,2 mm hoch!)
  • Super AMOLED-Bildschirm
  • Revolutionäre Touch Control: Fingerprint 2.0
  • Aktuellste AndroidTM-Version 5.1.1
  • HiSilicon Kirin 935 Octa-Core-Prozessor
  • 3 GB Arbeitsspeicher
  • 32 GB Speicher, der per microSDTM-Karte auf 128 GB erweitert werden kann
  • 2.700 mAh-Akku
  • Hauptkamera mit 13 Megapixeln ist mit einem RGBW-Sensor, optischem Bildstabilisator, unabhängigem Bildsignalprozessor und zweifarbigem Blitz
  • 8 MP-Frontkamera mit F2.0 Blende und einen zusätzlichen LED- Blitz
  • Pro-Kamera-Modus für manuelle Anpassungen für ISO, Belichtungskorrektur, Belichtungszeit, Weißabgleich und Fokus

Das HUAWEI Mate S ist seit Ende September in Deutschland in den Farben Mystic Champagne und Titanium Grey erhältlich. Die UVP beträgt EUR 649,-.

Kommentare

Über den Autor

Mia

Mia Bühler ist ein echter Workaholic, könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Stuttgarterin aber mit den Füßen im Sand, dem Rücken an einer Palme und mit den Augen auf den Weiten des Ozeans – das iPad in Reichweite. Als Social Media Beraterin mit ihrer Agentur markeding und Bloggerin in diversen Bereichen, ist die 27-jährige immerzu unterwegs – kulinarisch bleibt sie sich gern auch mal treu und liebt handgeschabte Spätzle mit Soß’ aus Papas Küche.

Ähnliche Beiträge