Was bedeutet Luxus für dich? Und was Stille? Was bedeutet Verwöhnen für dich? Und was lässt deine Seele baumeln? Was brauchst du wirklich, um mal wieder richtig runter zu kommen? Vielleicht ist es dieses neu erbaute Fleckchen, weit oben über Seefeld bei Innsbruck. Vielleicht ist es die verschneite Natur, die Luft in den Bergen, das warme Holz unter den Füßen, die abgerundeten Kanten der Zimmer und das Bett, das zum Versinken einlädt.

Vielleicht ist Luxus auch einfach mal das Frühstück in die Suite serviert zu bekommen, nicht zu spülen, nicht einzukaufen, den Tag einfach passieren zu lassen und das Organisieren auf morgen zu verschieben. Oder auf übermorgen.

Manchmal haben wir genau eine solche Auszeit nötig. Und oft trifft Notwendigkeit und Reiselust zusammen und so stieg ich mit der Grippe des Grauens in Stockholm in den Flieger, ließ die Arbeit dort, stieg in Wien um, ließ zahlreiche Taschentücher zurück und schleppte mich in Seefeld in Ninas Arme.

Ein neues Suiten-Hotel empfängt Gäste in 4 geräumigen Suiten

Angekommen zwischen Kaminfeuer, flauschigen Decken und frisch duftendem Holz. Hier fühle ich mich wohl, dachte ich direkt als ich in der behaglichen Atmosphäre im luxuriösen und durchgestylten Suiten-Hotel SIR HENRY ankam. Das neue Suiten-Hotel, welches Ende 2015 eröffnet hat, liegt auf 1500 Metern Höhe und nur das Panorama-Shuttle oder der geübte Range Rover erklimmen die schneebedeckten Höhenmeter bis zu den Suiten auf dem Gschwandtkopf in Reith bei Seefeld. Nach einem heißen Tee geht es direkt in die „eigenen vier Wände“, Nina und mir gehört die Suite 3 auf 151 qm. Es gibt vier Suiten, die sich nur durch ihre Lage und Größe unterscheiden.

Alle Suiten verfügen über ein Wohn- und Esszimmer mit Küche und Kamin sowie über einen eigenen Massageraum mit Infrarotkabine. Das Frühstück wird im Essbereich oder wahlweise in den wärmeren Monaten auf der privaten Terrasse serviert. Unser Highlight ist auf jeden Fall das Wohnzimmer mit dem eigenen Kamin. Hier verbringen wir die folgenden zwei Abende mit Laptops auf dem Schoß, Fernseher an, Snacks vor uns und immer wieder schenken wir heißen Tee nach. Gesund werden! Ausruhen!

Die kulinarische Fusion der französischen und alpinen Küche

Zum Abendessen runter ins Tal oder lieber in die Brasserie oben auf dem Berg? Oder doch einfach die Ruhe der eigenen Suite genießen? Am ersten Abend haben wir genau das gemacht und bekamen ein wunderbares, vegetarisches Menü abgestimmt auf unsere Bedürfnisse. Nach einer leckeren Fenchelsuppe sollte es mir am nächsten Tag schon viel besser gehen.

Auch unten im Tal im Restaurant „Woods“ werden frische und innovative Spezialitäten der Küche Frankreichs aus regionalen Zutaten serviert, und in der Brasserie wurde uns am zweiten Abend ein Menü aus neu interpretierten Tiroler Gerichten serviert, die mir jetzt direkt wieder Appetit machen.

Spa Time by SIR HENRY


Eigentlich ist ein Abend am Kaminfeuer, ein kulinarisches Highlight in der eigenen Suite und ein riesengroßes Bett schon Wellness genug.

Aber neben der Suite (mit eigener Infrarot Kabine) bietet SIR HENRY ein Spa mit Dampfbad, Finnischer und Bio-Sauna und einen beheizten Infinity-Outdoor-Pool, der bei klarem Wetter eine spektakuläre Aussicht auf des Bergpanorama bietet. Natürlich wurde das Bergpanorama an unserem ersten Abend von rosa Wölkchen umtänzelt – wir dachten natürlich, dieser Moment gehört nur uns, fotografiert wird morgen. Und prompt verschwanden die Berge am nächsten Tag im Schneewolken-Dunst. Aber ihr könnt es euch ganz bestimmt vorstellen, oder? ;)

Wer das ganze mit eigenen Augen sehen, mit den eigenen Sinnen erleben will, zahlt für eine Nacht im SIR HENRY im Winter pro Person bei Zweierbelegung zwischen 425 und 490 Euro, im Sommer zwischen 325 und 390 Euro. Halbpension, Mini-Bar und Shuttle Service vom und zum Flughafen Innsbruck inklusive. In der High Season vom 20.12.2016 bis 10.01.2017 werden es pro Nacht knapp 1.000 Euro sein – glaubt mir, es lohnt sich!


SIR HENRY

Gschwandtkopf 12
A – 6103 Reith bei Seefeld

+43 5 21 25 32 20

Für die Recherche zu diesem Artikel wurden wir für zwei Übernachtungen ins Suiten-Hotel SIR HENRY eingeladen. Vielen dank an unsere bezaubernde Gastgeberin Michi! Alle Fotos von Nina Stiller.

Kommentare

Send this to friend