Noch ein Schritt, ganz vorsichtig, doch plötzlich knackt es irgendwo. Uahh! Außer mir ist doch niemand hier? Es gibt sie überall auf dem Globus, diese verlassenen und verwunschenen Orte, die einem zwar eine gewaltige Gänsehaut zaubern können, aber gleichzeitig eine magische Anziehungskraft ausüben. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie unsere Vorstellungskraft mächtig ankurbeln und unsere Fantasie wild wuchern lassen. Was ist hier passiert? Warum ist hier niemand mehr? Während die grauen Mauern um uns herum langsam verfallen, malen wir in Gedanken unsere eigenen Geschichten, mit denen wir die Räume füllen. Außerdem könnte mit jedem weiteren Schritt etwas Unerwartetes passieren. Was kommt hinter der nächsten Kurve? So ein verlassener Ort ist ein wenig wie damals die Fahrt in der Geisterbahn, nur ohne den Kunstnebel und die albernen Verkleidungen. Natürlich verbergen sich hinter vielen der zurückgelassenen Ruinen düstere Geschichten, deswegen ist im Umgang mit der Geschichte natürlich auch immer Respekt wichtig. Für das Fantasie-Tief haben wir aber mal 5 verlassene Orte ausgesucht, die wir unbedingt sehen wollen!

Unsere Top 5 der velassenen Orte!

    • Varosia

Sieht aus wie ein pulsierender Urlaubsort? Aus der Entfernung schon! Wer genauer hinsieht, erkennt jedoch, dass die Stadt Varosia am feinen Sandstrand von Famagusta auf Zypern komplett verlassen ist. Mit den Touristen in den 60er und 70er Jahren hatte sich hier ein beliebtes Reiseziel entwickelt. 45 Hotels, 66 Apparment-Anlagen, 24 Theater und Kinos und 3000 Läden erfüllten hier mal unter der griechischen Sonne Urlaubsträume. Durch den Konflikt zwischen Griechenland und der Türkei wurde Varosia jedoch 1974 zum militärischen Sperrgebiet erklärt. Seither ist das Urlaubsparadies von damals eine riesige Geisterstadt, die sich mittlerweile Schildkröten als Brutstätte erobert haben.

    • Shanzi UFO Houses

Missglückte UFO-Invasion? Nein! Das verlassene Urlaubsressort Shanzi Pod City in Taiwan wurde Ende der 70er Jahre im Futuro Design erbaut und sollte vor allem amerikanische Touristen anziehen. Während er Bauarbeiten kam es aber zu zahlreichen, mysteriösen Unfällen und einigen Suiziden. Gerüchte und Aberglaube besagen, das Unglück käme davon, dass man im Zuge der Bauarbeiten eine religiöse Drachen-Statue entfernt hätte. So oder so, die Bauarbeiten wurden 1980 auf Eis gelegt und seither dient das Ressort nur noch als Kulisse für Film- und Fotoproduktionen.

    • Padurea Hola

Blair Witch Project reloaded! Der Der Hoia-Baciu-Wald in Rumänien soll der gruseligste der Welt sein. Rumänien ist dank Graf Dracula ja eh schon seit jeher Grusel-Spot Nummer 1. Der Wald, der übrigens auch in Transsilvanien liegt, gilt als grünes Bermuda-Dreieck. Mehrere Menschen sollen schon in ihm verschwunden und nie mehr herausgekommen sein, darunter auch ein Schäfer mit seinen 200 Schafen. Man spricht schon von einem Tor zu einer anderen Dimension oder Außerirdischen, die ihre Finger im Spiel haben. Ob Geister, UFOS oder nicht, dieser Wald klingt definitiv magisch!

    • Catacombes de Paris

Unter der Oberfläche Paris‘ verbirgt sich noch eine zweite Stadt – eine Stadt der Toten. Ein 300 km langes unterirdisches Geflecht liegt nämlich unter den Arrondissements verborgen. Ab 1785 brachte man mit der Schließung zahlreicher Friedhöfe die Gebeine von ungefähr 6 Millionen Pariser Bewohnern hier unter. Ein 2 Kilometer langes Stück der Katakomben kann man heutzutage mit einer Tour begehen. Gänsehaut inklusive.

  • Jacob’s Well

Wer richtig mutig ist, der wagt einen Tauchgang in Wimberley, Texas. Wer den Sprung in das Wasserloch wagt, den erwarten 10 Meter an scharfkantigen Felsen vorbei hinunter in die Tiefe. An seiner aller tiefsten Stelle – durch unterirdische Kammern und Höhlen – misst Jacob’s Well 37 Meter. Der Spot ist zwar für Ausflüge beliebt, gleichzeitig aber auch gefürchtet, denn er ist als „Tauchhöhle des Todes“ bekannt. Trotz oder vielleicht wegen der Gefahren hat sich der Ort jedoch als beliebte Herausforderung unter Tauchern entwickelt. Have no fear and dive deep!

Welche verlassenen Orte habt ihr schon besucht? Erzählt es uns, dann können wir unsere Liste ergänzen!

Bilder u.a. via Shutterstock von Wyatt Rivard, andrejuc88 und javarman.

Kommentare

Send this to a friend