Reisen an die paradiesischsten Orte dieser Welt sind natürlich eine tolle Sache. Immer wieder gibt es neue Wunder der Natur zu entdecken, die Vielfalt ist schier unendlich. Doch das gilt auch für die ein oder andere Großstadt, die man unbedingt besucht haben sollte. Zum einen weiß jeder Ort auf seine ganz eigene Art, uns durch seine einzigartige Kulisse zu begeistern. Zum anderen kommen unzählige Menschen und ihre unterschiedlichen Kulturen auf relativ engem Raum zusammen – was wiederum in Sachen Kulinarik für große Vielfalt sorgt. Diese drei Städte gehören definitiv auf die Bucket List eines jeden Reisenden.

New York City

The Big Apple ist wohl DIE Metropole überhaupt. Unzählige Filme spielen hier, viele Frauen träumen davon, ganz wie in Sex and the City zu leben oder zumindest in New York zu heiraten. Ich kenne das ganz besondere Feeling besonders gut und habe fast ein Jahr lang in der Metropole an der Ostküste der USA gelebt. Für NYC Neulinge empfehle ich, mindestens eine Woche einzuplanen, um wirklich ausreichend Zeit zu haben für die Stadt und ihre Menschen. Auch zwei Wochen lassen sich problemlos füllen. Einen ausführlichen Travelguide für NYC habe ich bereits verfasst, ein paar extra Tipps für Besucher des Big Apple gibt’s hier.

Kapstadt

Kapstadt ist absolut im Trend – nicht nur in unserem Team, wo Lisa und Arne beide schon dieses Jahr nach Südafrika gereist sind. Die Stadt am südlichsten Zipfel von Afrika hat einfach unglaublich viel zu bieten und begeistert mit atemberaubender Natur in direkter Nähe. Unsere Kapstadt Profis haben folgende Must dos festgehalten: Auf den Tafelberg wandern, Kapstadt (und die Stadien der WM 2010) aus dem Helikopter von oben betrachten, und am Camps Bay Beach baden. Wer kulturell und kulinarisch etwas erleben möchte, dem wird die Bree Street und das Bo-Kaap Viertel wärmstens ans Herz gelegt, ebenso wie der Neighborgoods Market. Wir wünschen euch viel Spaß auf der Reise und sind uns sicher, dass ihr Spaß haben werdet. Schließlich hat bisher jeder unserer Freunde wochenlang geschwärmt, nachdem er in Capetown war.

Marrakesh

Eintauchen in orientalische Welten – dafür steht die Stadt in Marokko momentan wie kaum eine zweite. Gelegen direkt vorm beeindruckenden Atlasgebirge ist auch Marrakesh eine beliebte Filmkulisse – zum Beispiel im aktuellen Mission Impossible Film, wo Tom Cruise sich wilde Verfolgungsjagden im Auto und auf dem Motorrad in und um Marrakesh liefert. Auf dem Platz der Gaukler, dem Djemaa el-Fna ist der Name Programm: Schlangenbeschwörer, Feuerspucker, Tänzer, Musiker, Wunderheiler und andere Schausteller sorgen für ein buntes, zirkusreifes Treiben, das man gesehen haben sollte. Auch der Bahia Palast ist einen Besuch wert, ebenso wie ein paar Stunden Entspannung im Hammam, bevor es zu Fuß weiter durch die quirlige Stadt geht. Aber Achtung: bloß nicht verlaufen in den Gassen (Souks) der Medina. Sonst dauert der Traum aus Tausend und Einer Nacht etwas länger. Eintauchen sollte man hier aber trotzdem, um die beeindruckende Vielfalt aus Stoffen, Gewürzen und edlen Metallwaren zu erleben.

Kommentare

Send this to a friend