In eine unscheinbare Halle zog es uns gestern am Donnerstagnachmittag. Irgendwo bei München versammelten sich hunderte Tech-Verrückte aus aller Welt, um den News von HUAWEI zu lauschen. Doch warum hier? Was bringt den chinesischen Weltkonzern nach Bayern?

Im Laufe der Pressekonferenz mit HUAWEI-CEO Richard Yu bekamen wir auf diese Frage dann eine Antwort. Nach dem Coup mit Leica zum HUAWEI P9 (wir haben das gute Phone auf den Azoren getestet) hatte man es beim Smartphoneriesen in kürzester Zeit geschafft, einen weiteren Hochkaräter deutscher Qualitätsmarken ins Boot zu holen: Porsche Design.

Das Flaggschiff nochmals gesteigert

Doch zunächst mal zur Neuheit allgemein. Mit dem Mate 9 präsentierte HUAWEI sein neues Super-Smartphone, das in wirklich allen Bereichen den Benchmark für sich beansprucht. Überragende Performance und fette Akkuleistung, maximierte Usability sowie besondere Features, die genau nach den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet sind. Erinnert ihr euch noch an die begeisterten Beiträge von Mia und Thies zum HUAWEI P9? Das Mate 9 setzt nochmal eine Schippe auf – kein Wunder bei der Zielsetzung, jedes einzelne Element der Smartphone-Erfahrung zu verbessern!

Was für mich als Power-User (und da werden mir die meisten von euch bestimmt zustimmen) bisher das größte Smartphone-Problem war, ist der Akku. Zu schnell leer, zu langsam geladen. Mit dem Mate 9 könnten diese Sorgen erstmal vergessen sein. Der Akku bietet die doppelte Kapazität des iPhone 7 und lässt sich dank SuperCharge Technologie in nur 20 Minuten so aufladen, dass man bei normaler Nutzung einen vollen Tag überstehen sollte.

Das Porsche Design HUAWEI Mate 9

Ein besonderes Schmankerl für alle Fans von auf den Punkt gebrachtem Design und den erlesensten Materialien stellt die Limited Edition des Mate 9 dar, die gemeinsam mit Porsche Design ins Leben gerufen wurde. Ein deutsches Traditionsunternehmen, das für absolute Perfektion steht, verschafft einem technischen Wunderwerk noch eine Stte of the Art Hülle. Besser könnte eine Symbiose gar nicht ablaufen.

Smartphone-Fotografie auf einem neuen Level – Leica sei Dank!

Ich muss ja immer wieder zugeben: Als „richtiger“ Fotograf bin ich häufig etwas skeptisch, wenn es um Smartphone-Fotografie geht. Doch mit dem Step, hier gemeinsame Sache mit Leica zu machen, hat es Huawei geschafft, mich doch hinterm Ofen vorzulocken.

Leica als DIE Kamera-Marke schlechthin begeistert mich schließlich seit Ewigkeiten. Ich konnte im Juli die Leica M testen und bin bis heute verliebt. Doch preislich muss diese Kamera leider noch eine Weile ein Traum bleiben. Nicht so beim Smartphone: Das HUAWEI Mate 9 ist mit 699€ durchaus erschwinglich für ein deratiges Flaggschiff-Smartphone und die Leica-Kamera ist gleich dabei.

Die Kamera mit zwei Linsen aus dem P9 wurde nämlich nochmals weiterentwickelt und wie Leica-CEO Oliver Kaltner selbst sagte: Man arbeitet fieberhaft daran, den von Leica-Kameras typischen Look eben auch im Smartphone möglich zu machen.

Einige erste Testshots haben mich auf jeden Fall weiter für das Thema angefixt. Nun werde ich das Wochenende mal damit verbringen, Smartphone-Fotos zu machen. Ich bin gespannt und optimistisch zugleich!

Kommentare

Send this to friend