Was mein Zeitmanagement angeht kann und will ich noch viel lernen. Nicht, dass ich darin ein Amateur sei: Seit dem Abitur bin ich es gewohnt, eine halbe Stelle im Schichtdienst erst mit einem Vollzeitstudium, dann mit meiner Selbständigkeit unter den Hut zu bringen, ich setze seither gekonnt Prioritäten, plane Monate im Voraus und versuche, dabei Geburtstage, Messen und andere wichtige Termine im Blick zu behalten. Und meistens klappt das richtig gut. Trotzdem muss ich zugeben: Ich habe nie genügend Zeit für die Dinge, die mir wirklich wichtig sind: Freunde und Familie.

Das liegt zum einen daran, dass ich das Reisen so sehr liebe und nur höchst ungern eine sich bietende Gelegenheit auslasse. Nicht selten überschneiden sich dann die verschiedenen Reisen oder schließen nahtlos aneinander an. Aber wie soll ich zum Beispiel eine spontane Einladung zum Skifahren absagen, nur weil ich keine 24 Stunden vorher aus San Francisco gelandet bin? Zum anderen liegt es daran, dass ich ein Mensch bin der viel Zeit für sich selbst braucht. Auch wenn ich häufig die Zeit im Layover als Me-Time nutzen kann, genieße ich auch zu Hause meinen Freiraum, brauche Zeit zum Abarbeiten und Abschalten. Und vergesse darüber regelmäßig, wie viel besser noch mir Unternehmungen mit Freunden tun!

Zeit-Management ist nicht nur im Job das A und O

Mein Zeit-Management verbessern zu wollen ist also nicht bloß ein Versprechen meinen Freunden gegenüber, sondern viel mehr ein ganz egoistischer Ansatz in Sachen Neujahrs-Vorsätze. Auch wenn mich der Gedanke, am Nachmittag nach einem 12-Stunden-Flug noch Freunde auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen, jetzt schon stresst – so weiß ich doch, dass ich, erstmal einen Glühwein in der Hand und warme Ohrenschützer auf dem Kopf, der Rudolf mit der am hellsten leuchtenden Nase auf dem ganzen Marktplatz sein werde. Nicht wegen dem Glühwein, sondern wegen der Gesellschaft. Und der Zeit, die ich mir bewusst für sie nehme. Friends & Family Time is Quality Time!

Für mich heißt es 2017 also: Mehr Zeit mit Freunden einplanen. Nicht immer nur für ein Drei-Stunden-Zeitfenster nach Mainz fahren um eine Freundin zu treffen, sondern mir den ganzen Tag, wenn nicht gar zwei nehmen, um alle zu sehen auf die ich Lust habe. Meine Familie öfter treffen. Nicht nur wenn es zum Reifenwechseln sowieso gerade passt, sondern einfach so, zum zusammen rumhängen. So ausgelutscht es klingt: Meine Oma öfter anrufen. Die paar Minuten pro Woche kosten mich nichts, bedeuten ihr aber die Welt.

Genauso wie es den kleinen Menschen in unserer Umgebung die Welt bedeutet, wenn sich Mama und Papa so richtig Zeit für sie nehmen. Nicht zwischen Müll-Rausbringen und Abendessen-Kochen kurz über die Hausaufgaben oder das neue Lego-Haus drüber schauen, sondern sich mit hinsetzen. Quatsch machen. Den Abwasch Abwasch sein lassen. Ich kenne dieses Gefühl noch aus der Kinderperspektive – mit einer alleinerziehenden, in Vollzeit arbeitenden Mama, die sich trotzdem immer Zeit für mich genommen hat. Die Zeit, mich in den Reitstall zu fahren. Die Zeit, sich meine selbst geschriebenen Geschichten durchzulesen. Die Zeit, sich neben mich auf die Couch zu setzen und GZSZ anzuschauen. Zur Not eben mit einer Salami-Stulle in der Hand statt einem warmen Essen – war mir doch eh das liebste, Mama!

Wer wenn nicht Emotional-Viral-Star Edeka würde uns diese Vorweihnachtszeit (ernsthaft? Hat nicht grade erst der Herbst angefangen?) an genau dieses Gefühl erinnern? Daran, unseren Liebsten Zeit zu schenken? Mit Tränendrüsen-Faktor wie eh und je:

Passend zum Kampagnenvideo bietet der Supermarkt, der Lebensmittel liebt, jetzt ein ganz besonderes Produkt an, nämlich den „Zeitgutschein“ – eine Postkarte mit Lindt-Schokoherz (das allein würde mein eigenes Schokoherz ja schneller schlagen lassen) und freiem Feld für individuelle Zeitgeschenke. Ob gemeinsames Plätzchen backen, Kinobesuch oder Filmabend zu Hause. Wer ein Foto seines Zeitgutscheins auf Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #Zeitschenken postet kann außerdem einen von 100 Edeka Einkaufsgutscheinen im Wert von 100€ gewinnen.

Die Zeitgutscheine verkauft Edeka für 1 Euro – von dem 30 Cent als Spende an „Ein Herz für Kinder“ geht, denn wir wissen ja: Kleinvieh macht auch Mist! Genau so wie es auch die kleinen Gesten sind, die unseren Liebsten zeigen, wie wichtig sie uns sind. Und sei es nur eine kurze Sprachnachricht auf whatsapp an die beste Freundin im Auslandssemester, die wir zwischen zwei wichtigen Meetings abschicken um ihr zu zeigen: Ich denke an dich! Gerade geschehen.


Sponsored Video

Kommentare

Send this to a friend