Langsam, aber sicher neigt sich 2016 dem Ende. Endspurt könnte man sagen und damit bietet sich jetzt auch die finale Chance Reisemomente zu sammeln. Ich bin übrigens Robert und komme über genau so einen Moment hier zu euch auf Uberding. Tatsächlich habe ich Mia und Thies während ihrer IZDDW-Tour durch einige Städte Europas als Fotograf begleitet. Wenn man in meinen Kalender schaut, könnte man meinen ich sei für dieses Jahr eigentlich schon genug unterwegs. Stimmt, berufsbedingt reise ich tatsächlich viel. Bin für eine Produktion ein paar Tage hier, dann wieder dort, lebe aus Koffer und Kameratasche. Was bei mir jedoch definitiv zu kurz kommt, sind die privaten Reisen. Die ohne Termine und Verpflichtungen, ohne Shootings und geschäftlicher Abendessen, dafür mit gemütlichem Kaffee, Schlendern und meiner Frau.

#swoodootravelhunt – Wie viel Urlaub ist drin?

Als dann Flugsuchmaschine Swoodoo mit einer Challenge an die Tür klopfte, war ich gleich Feuer und Flamme. Ein Budget von auf den Cent genau 999,99 Euro dürfen wir für die letzten Reisemomente 2016 ausgeben. Einzige Bedingung: wir müssen uns innerhalb Europas bewegen und unsere Reise über Swoodoo planen. Challenge accepted!

Schnell stellen sich im nächsten Schritt ein paar Fragen: Wie weit werden zwei Personen mit dem Budget kommen? Wie viele Orte oder Städte sehen? Und wohin soll es überhaupt gehen? Wenn man plötzlich nur für sich privat planen darf, schwirren ganz schön viele Möglichkeiten durch den Raum, die sich bei zwei Köpfen natürlich multiplizieren. Vorweihnachtsstimmung in London aufsaugen? Oder doch lieber noch ein paar letzte Sonnenstrahlen und Vitamin D tanken, während es hier in Deutschland immer kälter wird? Osten, Süden, Norden, Westen? Puhh.

Bei Swoodoo gibt es neben Flügen, auch Unterkünfte und Mietwagen im Vergleich und dank nützlicher Features zum Glück genügend Inspiration. Mit der Powersuche lassen sich vom präferierten Abflughafen innerhalb eines bestimmten Zeitraums übersichtlich die möglichen Ziele mit Preisen anzeigen.
Wir können unser geplantes Maixmalbudget für unsere Flüge eingeben und erhalten passende Flüge und können uns die Optionen auf der Weltkarte anschauen. Noch einfacher wird es mit „swoodoo Trips“, der digitalen Reiseplaner-Funktion: Hiermit können wir unsere Reisepläne verwalten und haben wichtige Infos wie Booking confirmation, Infos zu Flug, Hotel, Mietwagen etc. auf einem Blick zusammen. Wer’s wie wir gerne mobil hat, kann sich das Leben und Reisen natürlich auch mit der swoodoo App einfacher machen.  Wichtig für unterwegs ist vor allem die „Live notification“ , falls sich das Gate ändert, sich der Flug verspätet oder ähnliches.

Spätestens jetzt mangelte es uns nicht mehr an konkreten Ideen für unsere letzte Reise in diesem Jahr. Tatsächlich war ich eher überrascht wie viele Optionen Swoodoo ab Köln für uns gefunden hat.

Wohin es uns jetzt im Dezember noch verschlägt? Das verrate ich an dieser Stelle noch nicht. Ich verspreche aber, dass auch auf dieser Reise meine Kamera natürlich nicht zu Hause bleibt und werde euch deshalb von unterwegs den Trip verfolgen lasse. Seid also dabei bei unserer #swoodootravelhunt!

Wohin würdet ihr für 999,99 Euro innerhalb Europas reisen? Habt ihr noch einen Geheimtipp?

Kommentare

Send this to friend