4 min read">

Alle Jahre wieder versammelt sich die uberCrew für gemeinsame Tage und Stunden an einem Ort. Bei einem Team, das in seiner Gesamtheit über ganz Deutschland verstreut lebt, ist es wichtig sich ab und an an einem Tisch gegenüber zu sitzen, gemeinsam zu lachen, die Gedanken kreisen zu lassen und ja, sich in den Armen zu liegen. So auch wieder Ende Februar, als es auch noch die neuen Crewmitglieder zu begrüßen galt: „die Großen“, Ilkay und Kosta, aber auch die „Next Generation“, nämlich den kleinen Neon und die kleine Lilly (gut gemacht, Lexie :)! ).

Die eigene Heimat entdecken? Urlaub in Baden-Württemberg!

Während wir beim letzten Crew-Ausflug noch einen actionreichen Roadtrip durchs Ländle mit Bootsfahrt auf dem Bodensee, Wandern auf dem Feldberg und Schwarzwälder Kirschtorte backen gemacht haben, stand dieses Treffen im Zeichen von Gemütlichkeit. Unser Ziel? Der Schluchsee, ein Stausee unterhalb des Titisees und das größte Gewässer, das der Schwarzwald zu bieten hat. Zwischen dunklen Tannen und ein bisschen Schnee, sowie entlang malerisch kurviger Straßen ist hier Platz zum Luftholen, für neue Ideen, Nebelaktionen für neues Bildmaterial, kleine und große Wanderungen und viel Quatsch und Gelächter.

Einziges „Problem“, wenn man im Februar in den Schwarzwald fährt? Mit etwas Pech erwischt man Regentage, die große Outdoor-Aktivitäten ungemütlich machen. Statt stundenlang durch den Wald zu stapfen, testeten wir die kurvenreichen Abfahrten dann aber einfach bei Ausfahrten mit der Mercedes-Benz G-Klasse. Unser ultimativer Tipp? Die Straßen rund um die Schattenmühle machen auch hinter dem Steuer richtig viel Spaß! Wenn die dunklen Tannen dann plötzlich den Blick freigeben auf Felder und die Wutachschlucht, dann ist das ein unbezahlbarer Anblick. Diese Vielfalt ist es wohl, was die Heimat auch für uns Locals so besonders macht. Zwei Stunden weiter gibt’s Ausstellungen und Clubs in Stuttgart, eine Stunde entfernt wartet das malerische Freiburg und im Schwarzwald jagen sich Aussichtspunkte und Täler, dunkles Grün und helle Gräser, da reichen sich Skifahrer, Wanderer, Spa-Liebhaber und Vesper-Freunde die Klinke in die Hand.

Schlafen im Herrenhaus und lokale Spezialitäten

„OHHH, AHHHH, WIRKLICH?“, minutenlang folgte ein Ausruf des Staunens den anderen, nachdem wir die Tür zu unserem Ferienhaus mitten im Wald aufgeschlossen hatten. Mia hat uns mit dem „Herrenhaus Schluchsee“ alle überrascht, ein von außen uriges Häuschen eingerahmt von Tannen, dessen stylisches, aber gemütliches Interior ganz schnell unsere Herzen gewonnen hat. Vier individuell eingerichtete Schlafzimmer mit eigenen Bädern und ein Studio, in dem in 6 Einzelbetten eine ganze (Kinder)Schar Platz finden, bietet ausreichend Raum für ein ganzes Team oder den nächsten Familienausflug.

Im Erdgeschoss dann Stoff aus dem Landhausträume gemacht sind. Hier kann man es sich an gleich zwei Kaminen gemütlich machen, an der langen Tafel gemeinsam essen, sich ans Klavier setzen und von der Sofalandschaft aus lauschen oder in der modernen Küche regionale Leckereien zubereiten. Ein paar Klischees erfüllen, wenn die Mädels drin mit einem Gläschen Schloss Munzingen Sekt anstoßen und die Jungs draußen trotz Nieselregen die Drohne fliegen lassen.

Wir haben alles ausprobiert und würden am liebsten wieder einziehen. Direkt am Haus fließt ein Bach, auf der anderen Seite geht es hinein in den Wald. Sobald kein Regen fiel haben wir die Umgebung erkundet, schon Mittags mit einem kühlen Tannenzäpfle von der Badischen Staatsbrauerei Rothaus angestoßen und genossen, dass sich außer uns hier nur Fuchs und Hase gute Nacht sagen.

Unser uberCrew-Gericht für regnerische Tage im Schwarzwald: Maultaschen-Burger

Regentage in Schwarzwaldkulisse rufen nach regionalem Soulfood. Wenn zeitweise zudem acht hungrige Mägen satt gemacht werden müssen, dann sollte es ein unkompliziertes Gericht sein. Unser Tipp: Maultaschen-Burger! Dazu passt übrigens hervorragend ein Gläschen Spätburgunder Markgraf von Baden. Der leckere Tropfen vom Bodensee schmeckt auch zu späterer Stunde am Kamin vorzüglich!

Was ihr braucht:

  • Maultaschen vom Dealer eures Vertrauens
  • stilechte Laugenbrötchen
  • Zwiebeln
  • Salatblätter
  • Cocktailtomaten
  • Spieße

So geht’s:

  • Zwiebeln in Ringe scheiden und in Butter anbraten
  • in einer zweiten Pfanne die Maultaschen anschmelzen
  • Salat waschen und in mundgerechte Blätter zerlegen
  • Tomaten waschen
  • Brötchen aufschneiden, eine Hälfte mit Ketchup bestreichen und mit jeweils einer Maultasche, Zwiebeln und Salat belegen, dann zuklappen
  • jeweils eine Cocktailtomate mit einem Spieß auf dem fertigen Burger befestigen – das Auge isst schließlich mit!

So ein Urlaub in Baden-Württemberg geht durch Magen und Herz. Am liebsten würden wir bei wärmeren Temperaturen wiederkommen und dann das Kaminfeuer gegen grüne Wiesen, einen aufgetauten Schluchsee und eine Kajak-Fahrt eintauschen. Vom Schwarzwald und seinen Möglichkeiten haben wir noch lange nicht genug!

Kommentare

Send this to friend