tr4QCA6l3oE

Es gibt Hotels für Designliebhaber, es gibt Hotels für Naturliebhaber, es gibt Hotels für Erwachsene und es gibt Hotels für Babys und Kinder! Um ehrlich zu sein, haben mich Einladungen in ein sogenanntes „Kinderhotel“ immer abgeschreckt. Plastikspielplatz, bunte Einrichtung, menschengroße Tiermaskottchen, die zur Polonaise ums Buffet aufrufen? Nein, danke, das entspricht nicht ganz unserem Charakter. Auch wenn wir Kinder und Babys lieben, gegen Lärm längst abgehärtet sind und gegen ein „Welcome Baby!“ am Urlaubsort nichts einzuwenden haben, schreckten mich schon zumeist die Logos dieser „speziellen“ Hotels ab.

Kurzurlaub mit Baby im Hotel Löwe

Als uns dann aber die Einladung zum Familienurlaub im Kinderhotel „Löwe“, welches zu den Leading Family Hotels & Resorts gehört, während der letzten Wochen der Schwangerschaft erreichte, wagte ich doch einen Klick auf deren Website. Und siehe da: Es sieht gar nicht kunterbunt und nach einem wilden Plastikparadies aus. Das Hotel Löwe, zwischen den Tiroler Alpen, ist zwar auf Babys und Kleinkinder ausgelegt, vergisst aber nicht die Tiroler Kultur, welche sich in der Gestaltung des Interiors und der Kleidung der Servicekräfte sofort wiederspiegelt. Der große und ansprechende Spa-Bereich überzeugt uns dann vollends: Wir sagen zu, packen unseren Kram (mit Baby ist so ein Kurztrip ja immer ein kleiner Umzug) und sitzen wenige Monate später im Auto nach Tirol.

Serfaus in Tirol – die sonnenverwöhnte Mini-Gemeinde

Um zum Hotel Löwe zu kommen muss man einen Abstecher in die Alpen machen, genauer gesagt nach Serfaus im Oberen Gericht, das Teil des Tiroler Inntals ist. Die kleine, verkehrsberuhigte Gemeinde mit nur etwas mehr als 1.100 Einwohnern liegt auf einer sogenannten Terrasse, und zwar nicht irgendeine, sondern auf der Sonnenterrasse. Klingt verlockend? Und das war es auch, wir hatten Glück mit dem Wetter und Thies fing sich doch glatt den ersten Sonnenbrand des Jahres ein – und zwar genau dort, wo uns beim Spaziergang im Sonnenschein noch dicke, eingepackte Gäste von der Piste entgegengekommen sind.

Das Hotel Löwe ist spezialisiert auf Gäste mit Kindern jeden Alters. Was ich bei unseren Reisen mit Baby (ja, es gab tatsächlich schon 4!) bisher vermisst habe wird hier groß geschrieben. Zum Beispiel, gibt es an jedem Tisch mit Baby eine altersgerechte Sitz- bzw. Liegemöglichkeit. Bei Neugeborenen bzw. Säuglingen die noch nicht Sitzen können ist ein Hochstuhl eher frustrierend – darum wartet hier eine altersgerechte Babywippe, die neben Mama oder Papa auf der Bank platziert ist und das Baby so am Tisch-Geschehen dabei sein kann. Auch cool: Die Hipp Bar! Die Bedürfnisse der Kleinsten kommen immer zuerst, daher ist vor dem eigentlichen Buffet eine Baby-Brei und Milchbar mit Produkten von Hipp aufgebaut. Da wir gerade in der Beikost Einführung sind, kommt uns dieses Angebot gerade recht. Auch wichtig für den Kurzurlaub mit Baby: Abgekochtes Wasser, Milchpulver und Stilltee stehen 24 Stunden bereit.

Die Kinderwasserwelt mit Rutschen, Wasserfall und Wasserspielen war natürlich noch etwas zu wild für unseren kleinen Mann, daher sind wir dort wieder rückwärts rausgestolpert und im waren Familien-Outdoorpool gelandet. Mit Sicht auf die Berge geht es hier eher ruhiger zu. Babyschwimmreifen an, und los ging das Geplantsche. Wenn sich Mama und Papa selbst mal ein bisschen Spa-Time gönnen möchten, gibt es auch eine Babybetreuung, in der man seinen Nachwuchs (bis zum 3. Geburtstag) in die Hände von extra geschulten Betreuerinnen geben kann. 8 Stunden am Tag und 6 Tage die Woche gibt es diese Möglichkeit. Wir haben uns die Räumlichkeiten für die Betreuung der Kleinsten angeschaut und waren ganz entzückt, auch wenn wir unseren kleinen Spatz noch nicht in fremde Hände geben wollten ;) .

Natürlich gibt es weitere Highlights, die für diese Hotelwahl für den Kurzurlaub mit Baby sprechen:

  • ins Zimmer integrierte, elektronische Kinderüberwachung (Babyphone)
  • Baby-Pflegesets von Hipp
  • Ausnahmslos Nichtraucherzimmer
  • Kinderwagen-Fuhrpark
  • Babybademantel

Ausflug nach Fiss an den Wolfsee

Vom angelegten „Wolfsee“ in Fiss, dem Nachbarort von Serfaus, hatten wir uns ein bisschen mehr erhofft, momentan ist er eher ein Tümpel wie derzeit leider einige Seen in der Umgebung. Was uns aber positiv überrascht hat, war die Umgebung um den Wolfsee, die zum Spazieren, Klettern, Toben und Entdecken einlädt. Die Bärenhöhle, eine kleine Hängebrücke, ein riesengroßer Sandkasten und diverse Spielgeräte für die Kids laden bei trockenem Wetter zum Verweilen ein. Auch für Mama und Papa ist für entsprechende Entspannungsmöglichkeiten mit Blick auf die Spiellandschaft oder auf den See gesorgt.

Weitere Bilder und Infos zum Wolfsee in Fiss findet ihr auch hier.

Danke für die Einladung* an das:

Hotel Löwe
Untere Dorfstraße 5
6534 Serfaus
Österreich
Tel: 0043 5476 6058


*Für zwei Nächte wurden wir ins Hotel Löwe eingeladen. Unsere Gedanken und Meinung zum Hotel / zu diesem Artikel beeinflusst die Einladung nicht.

Kommentare

Send this to friend