4 min read">

Bei 32° Grad in Stuttgart ging unser Roadtrip am Vormittag los. Mit Birnen-Apfel-Brei, Pampers und Mulltüchern gewappnet klettere ich auf die Rückbank neben Neon und wir fahren los, Richtung Österreich. Von Stuttgart aus nach Kärnten, über Slowenien bis nach Kroatien und zurück mit einem weiteren Stop in Österreich soll uns unser Roadtrip in den anstehenden 14 Tagen führen.

Auf unserem Rollenden-Baby-Transport (wie soll man das noch mal alles in einen Koffer bekommen?) schlängeln wir uns durch Landstraßen, die Autobahn ist verstopft und wir legen langsam aber sicher an Höhenmetern zu. Mit jedem Kilometer verdüstert sich der Himmel über unserer blitzschnellen Blechbüchse. Die Temperaturanzeige verrät 30° dann 25° und plötzlich nur noch 19° Außentemperatur. Wir fahren idyllische, letzte Kilometer den Berg hinauf und kommen auf der „Heidi Alm“ an.

Dem Himmel ganz nah

Was für ein Ausblick! Auf 1.875 Metern über dem Meeresspiegel thront das Heidi-Hotel in Mitten der Kärntner Nockberge. Unser erster Gedanke: Frischluft! Nichts wie raus mit uns und den etlichen Taschen, raus aus dem Auto, rein ins Bergpanorama. Für uns heißt es für die nächsten 48 Stunden: Panoramablick so weit unsere Augen reichen. Während wir frische Bergluft atmen, können wir uns gar nicht satt sehen. Um uns herum thronen dicke Wolken, Nebelschwaden, Berge und der Falkertsee, der im Sommer wie Winter ein großes Gefühl von Idylle zaubert.

Wo Familienglück groß geschrieben wird

Heidi, Heidi, deine Welt sind die Beeergeee…!“ Vielleicht kennt ihr es auch aus eurer Kindheit, wie wir die Almabenteuer von Heidi in den einfachen Zeichentrickbildern auf dem Flimmerkasten, in Hörbüchern oder später in der Real-Verfilmung verfolgt haben. Jetzt, wo ich hier auf 1.875 Metern in Kärnten stehe, warte ich eigentlich nur darauf, dass die kleine Heldin meiner Kindheit jeden Moment um die Ecke biegt. Die Kulisse passt perfekt – 100% Almvergnügen! Wie schön ist es bitte, dem eigenen Kind die exakt gleichen Geschichten näher zubringen, in welchen man früher sehr gerne selbst ein dickes Grinsen gefunden hat!?

Gerade für Familien mit Kindern ist dieser Ort optimal zum Austoben und Abschalten. Während die Großen hier mal wieder so richtig durchatmen können – im wahrsten Sinne des Wortes, denn die reine Luft hier oben ist perfekt für Menschen mit Atembeschwerden und Allergiker – ist für die Kleinen richtig was geboten.

An mindestens sechs Tagen der Woche bietet das Heidi-Hotel professionelle Kinderanimation an. So können Mamas und Papas mal wieder als Paar auf Wanderung gehen oder es sich bei einer Massage oder in der Sauna gut gehen lassen.

Natürlich ist mit Baby- und Kinderbetreuung (und Essen) auch für ein bisschen Ruhe im Alltag der Eltern gesorgt. Noch spannender finden wir aber die gemeinsame Familienzeit aktiv zu gestalten. Papa darf eine Runde in der Sauna mit Badeteich entspannen während ich mit Neon im Kinderpool plantsche.

Doch dann schreien wir nach Abenteuer in der frischen Luft. Das Gewitter hat sich gelegt und langsam zeigt sich die Sonne hinter den hier oben so schnell ziehenden Wolken.

Kinderbetreuung vs. aktive gemeinsame Familienzeit

„Gemeinsam entdecken“ – auch das ist im Konzept der Kinderhotels Europa ein wichtiger Bestandteil. Wir krabbeln zu dritt ins Tipi, genießen die Aussicht auf den Falkertsee. Direkt an den Garten den Hotels angeschlossen finden wir die Anlagestelle für Paddle-Boards und Boote.

In direkter Nähe des Hotels gibt es sichere Wanderstrecken für jede Könnerstufe und als besonderes Highlight – auch für Mamas, die im Herzen Kind geblieben sind – wartet der Heidi-Alm Erlebnispark.

Im urigen Zwirbelwäldchen spazieren wir an 26 Stationen vorbei, die die Geschichte des kleinen Alm-Mädchens erzählen. Neon macht Bekanntschaft mit den Ziegen Schnucki und Schwänli und jagt den Hasen und Kühen mit der Kamera hinterher, während ich einfach mal wieder in die Sonne blinzle und nichts weiter tue. Das Leben fühlt sich gut an hier auf der Alm.

Wir kommen pünktlich zu Kaffee und Kuchen, bzw. Zwieback und Tee zurück, freuen uns über die Vollpension und die kleinen Extras im Kinderhotel!

Heidi-Hotel Falkertsee
Falkertsee 2

9564 Patergassen
Österreich

Kommentare

Send this to friend