4 min read">

Wenn Fremde einen Anker in dein Leben werfen und möglicherweise für länger bleiben. Solche Dinge können passieren, wenn man an einer Reise teilnimmt, die Singles aus ganz Europa für ein Wochenende an einem wunderschönen Ort namens Crans Montana vereint. But first things first.

Eine Reise ins Ungewisse

Nicht lange ist es her, dass ich eine liebe Nachricht von Uberding erhielt, dass ich die Singlereise, welche sie mit LoveScout24 verlost hatten, gewonnen habe: ein langes Wochenende in den Schweizer Bergen mit Leuten aus ganz Europa sollte auf mich warten.

Das Datingportal LoveScout24 veranstaltet deutschlandweit über 300 Singleevents pro Jahr in über 25 Städten. Mehrmals pro Jahr finden Wochenendtrips und Reisen statt, an denen Singles aus ganz Europa teilnehmen.

Einer dieser Singles war jetzt also ich. Nach anfänglicher Euphorie habe ich zum ersten Mal darüber nachgedacht, was mich erwarten könnte. Eine Mischung aus Neugierde, Vorfreude aber auch Skepsis. Worum geht es? Ein Kennenlernen von Singles? Stressiges Dating? Was wird passieren und wer nimmt an einer solchen Reise teil?

Von Natur aus bin ich reiselustig und weltoffen: also nichts wie hin, mir ein schönes Wochenende machen, fleißig an den Aktivitäten teilnehmen und Menschen kennenlernen – vielleicht ist ja auch ein ganz Besonderer dabei. Falls nicht, hatte ich in jedem Fall ein schönes Wochenende.

Die Fahrt in die Berge war für mich, aus der Mitte Deutschlands kommend, lange, jedoch wurde ich mit jedem zurückgelegten Kilometer mehr und mehr mit einer wundervollen Kulisse belohnt. Angekommen in Crans Montana waren jegliche Bedenken wie weggeblasen: Empfangen von klarster Bergluft, einem überaus sympathischen Orgateam und einer traumhaften Aussicht, wusste ich sofort, dass ich hier richtig war und fantastische Tage auf mich warten würden.

Mein Paradies für die nächsten Tage: Wunderschöne Aussicht direkt vom Hotel aus

Sungether #Awaytomeet – Das erste Treffen während der Singlereise

Der erste Anstoß für ein Kennenlernen wurde durch das LoveScout24-Team gegeben. So war es auch für die Schüchternsten keine Schwierigkeit sondern fast ein Muss, mit Anderen ins Gespräch zu kommen. Unter dem Motto „#Awaytomeet“ wurde in lockerer Atmosphäre gequatscht und auch geflirtet. Der Auftakt für eine kulturelle Europareise an nur einem Wochenende war gegeben.

Die Gruppe bestand aus knapp 80 Teilnehmern jeden Alters aus den verschiedensten Ländern. Ich weiß nun, dass Prost nicht nur Salute!, Cheers und Santé! heißt, sondern auch Skal! Lechyd da! Na zdravi! Salud! & Gan bei!

Lernen konnten wir dies reichlich bei den allabendlichen Treffen zum Aperitif, Abendessen oder der Party – jeweils in einer neuen Location. So entdeckten wir nicht nur ganz Crans Montana, sondern auch ein Mix der Gruppe war immer aufs Neue gegeben. Dabei boten die kulturellen Unterschiede Gesprächsstoff für jedermann: Neben Englisch als zentraler Kommunikationssprache wurde alles Weitere mit Hand und Fuß geklärt.

Langweilig wird’s schon mal nicht

Ob Mottopartys am Abend oder sporteln und entspannen tagsüber: No way to get bored! Jeder konnte seine Kreativität beim Maskenabend unter Beweis stellen. Und wer hätte das gedacht: der männliche Sieger des Maskenkontests stammte aus Deutschland und punktete mit bayerischem Hut und Bartattrappe. Ein weiteres Highlight kennzeichnete die Schweizer Party: Dresscode Red Touch. Und in all den schicken Kleidern sorgte nicht etwa eine der Damen, sondern ein Mann in knallroter Leggins für die meiste Aufmerksamkeit – Mut wird eben doch belohnt.

Tagsüber hieß es Sportschuhe oder Bikini anziehen: Yoga auf 2200 Metern, Golfen, Biking oder Wandern in den Bergen, Schwimmen, Bootfahren oder ab in den Kletterwald. Gerade bei letzterem war Teamwork sehr gefragt und die gemeisterte Leistung wurde gemeinsam gefeiert!

Spannend wird’s am Maskenabend: Who is who? Gesucht und wieder gefunden!

Fazit Singlereise: Gekommen als Fremde, gegangen als Freunde!

Mein Fazit: Crans Montana immer wieder gerne! Eine Singlereise: ja sicher, warum nicht! Ich bin nicht mit der Zielsetzung einen Partner zu finden gekommen, sondern um eine tolle Zeit zu haben und dies wurde mehr als erfüllt!

Mir ist nicht das begegnet, was man sich unter einer klassischen Singlereise vorstellt, sondern etwas viel Besseres! Ich habe Menschen auf eine sehr interessante Weise kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Menschen, die mir vermutlich nie begegnet wären oder die ich in kurzer Zeit nie so intensiv hätte kennenlernen können. Es ging nicht nur um die Suche nach Mr. oder Mrs. Right, vielmehr bot es die Möglichkeit mit Leuten eine tolle Zeit zu verbringen – was sich daraus entwickelt bleibt wohl jedem selbst überlassen. Und bei dem ein oder anderen hat es sicherlich, als Krönung eines fantastischen Wochenendes, auch gefunkt.
Auch bei mir wird es ein Wiedersehen in Frankreich geben. Und ich freue mich schon darauf neu gewonnene Freunde in ganz Europa zu besuchen.

In diesem Sinne: Danke Uberding, danke LoveScout24 – für eine Reise, die ich nun unmöglich wieder vergessen kann!

Letzter Abend, letzte Party und doch kein Abschied für lange!


Gastbeitrag von Sonja H. für uberding.

Kommentare