Vogelzwitschern beim Kaffeekochen, schnell mal eben den neuen Lieblingssong vom Radio auf den USB Stick aufnehmen, den Facebookstream beim Backen verfolgen (ohne das iPhone total zu panieren) und endlich mal das perfekte 5-Minuten-Frühstücksei kochen! Klingt fast nach einem idyllischen Märchen… und wer sorgt für, dass dieses Märchen Realität wird? Natürlich das neueste Digitalradio von PURE.

„Hui pfiffig“, war mein erster Eindruck, als das Dinoei das erste Mal vor mir lag. Dann machte sich Verwirrung breit… denn ein bisschen reinfuchsen muss man sich dann selbst als Digital Native. So viele Möglichkeiten, die es zu entdecken gibt!

Also ran mit den Fingern an den Touchscreen des revolutionären Audiosystems. WLAN-Verbindung hergestellt und auf geht’s!

Die Beschreibung verspricht mir Internet-Inhalte und Podcasts, DAB+- und UKW-Radioprogramme und die eigene Musiksammlung, die auf dem Mac gespeichert ist, über WLAN direkt durch das Ei anhören zu können. Außerdem soll es Apps geben, die das Radio noch unterhaltsamer machen.

Der Begriff „Radio“ ist ja schon fast eine Beleidigung für das gute Stück. Aber ich muss zugeben, der Touchscreen macht Spaß und ich freue mich schon auf die Zeit, in der wir alles mit Touchscreens bedienen werden. Auch der Stereoklang füllt den gesamten Raum… rund und voll!

Natürlich ist eine Funkfernbedienung ein Muss und der Eingang für einen iPod/MP3-Player erst recht. Darüber hinaus bietet das Ei eine Wecker-, Countdown- und Sleep-Timer-Funktion sowie eine Kopfhörerbuchse.

Ich finde das schwarze Ei ist das perfekte Neuzeit-Küchenradio, neben der Beschallung können auch noch eigene Fotos als Diashow abgespielt werden, hübsch! Wer allerdings lieber bei gedimmtem Licht und mit sanftem Meeresrauschen einschlafen möchte, der sollte das Digitalradio mit ins Schlafzimmer nehmen.. .aber Achtung, jetzt bloß nicht versehentlich auf „Record“ drücken… oder doch? ;)

Jedenfalls kann ich das Digitalradio von PURE abschließend nur empfehlen, auch wenn das Erkennen des iPhones und die Herstellung der Internetverbindung schon ein wenig an meinen Nerven gezerrt hat… naja, aber ich bin auch nicht gerade als geduldiger Mensch bekannt!

Käuflich erwerben könnt ihr das Prachtstück zum Beispiel über Amazon für knapp 300,00 €! Lust auf den Uberwums? Hier lang! Weitere technische Details findet ihr hier.

Kommentare

Send this to a friend