Der Norden – kalt, nass, viel zu weit weg von den Bergen? Klar, im Winter ist das als Skifahrer echt ein Argument gegen Städte wie Hamburg & Co. Aber im Sommer? Ganz ehrlich: Das Meer ist von Hamburg so weit entfernt wie hier scheinbar der nächste Badesee, und Meer kann schon ziemlich viel. Auch im Vergleich zu Bergen. Worauf ich aber eigentlich hinaus will: Morgen früh gehts los an die Ostsee! Ich hüpfe schon ganz aufgeregt durch die Wohnung und schmeiße alles in den Koffer, was mir für ein langes Wochenende angemessen vorkommt.

Take me to the Beach

Weil meine Wetter-App behauptet, am Samstag könnte es auch im hohen Norden knallen, müssen natürlich auch Strickpulli und lange Hose eingepackt werden. Für den Tag am Meer brauche ich aber eigentlich nichts, außer ein paar Essentials…

Take me to the Beach

1. Dass ich auf Mirror-Shades stehe habe ich hier ja schon verraten. Meine billige Version (siehe Kratzspuren ;)) ist von Topshop.

2. Lippenstift für den Sundowner von Manhattan Cosmetics – da muss jeder seine Lieblingsfarbe finden, ich stehe momentan total auf ein dunkles Himbeerrot!

3. Meine Invisibobbles – genau das richtige für Beach Hair!

4. Angeblich sind Massagen ja nirgendwo so entspannend wie am Meer… Ich pack vorsichtshalber mal meine Miniversion des Sanddorn-Pflegeöls von Weleda ein ;)

5. Abends unbedingt Salzwasser und Sonnencreme aus dem Gesicht waschen! Am besten gehts mit der Reinigungscreme von anatomicals.

6. Ich hasse nichts mehr als unlackierte Fußnägel! Dieser Lack von Essie heißt DJ Play That Song, online kann ich ihn leider nicht finden. Aber Big Spender hat eine ganz ähnliche Farbe!

7. Absolutes Must: (mindestens) 30er Sonnencreme! Meine ist von Piz Buin und hat eine total angenehme, leicht einziehende Textur.

8. Nachdem ich das Salz aus den Haaren gespült habe kommt abends erstmal die Leave in-Haarmilch von Mythic Oil drauf. Die war in den Goodie Bags auf der Fashion Week und funktioniert toll als Detangler!

9. Man will ja auch (oder gerade?) im Urlaub für den Liebsten gut duften… Ich benutze im Moment mal wieder die CK One Shock Edition aus dem letzten Jahr. Damals war das eine Unisex-Geschichte, dieses Jahr gibt es leider nur die Male-Version als Street Edition (Graffiti und so, weißte Bescheid!).

10. Klar – Jeansshorts und nix anderes! Die hier ist von BDG über Urban Outfitters.

11. Woher der Bikini ist kann ich euch leider nicht mehr genau sagen, ist aber auch schon was älter. Süße Exemplare findet ihr sicher bei Topshop.

12. Und die gemusterte Shorts habe ich letztens im Sale bei Zara ergattert, mit etwas Glück gibt es sie vielleicht noch! Sonst gibt es im UO Sale gerade eine wunderschöne Alternative von IRO.

So, ich bin dann mal raus!

Kommentare

Send this to a friend