Mein Geschmack und ich, wir sind manchmal ein bisschen komisch. Honig auf dem Brot? Äh, nein danke, auf keinen Fall. Viel zu klebrig und vor allem: viel zu süß! Aber Honig im Salatdressing? In Honig karamellisierte Pute? Honig über dem Obstsalat? Absoluter Knaller! Besonders gerne probiere ich etwas abgedrehte Honigkombinationen, so wie letztens ein Honig-Balsamico-Dressing zum Feldsalat mit Erdbeeren. Denn manchmal ist Honig so viel mehr als nur süßer Brotaufstrich – zum Beispiel auch im neuen Knaller-Whiskey, der Mia und mich diese Woche im Office erreichte!

Wir haben mal ein bisschen gestöbert was wir uns denn da genau auf die Eiswürfel kippen und haben neben diesem tierischen Video folgende Beschreibung gefunden: „Natürlicher Honig ist das Geheimnis von Jim Beam Honey. So entsteht ein milder Whiskey mit einer balancierten Honignote und den Bourbon-typischen Vanille- und Eichenaromen, der nicht nur echte Bourbon-Liebhaber überrascht, sondern auch Whiskey-Neulinge für sich gewinnen kann. Ob pur oder auf Eis – Jim Beam Honey ist wie geschaffen für einen geselligen Abend mit Freunden.“

Gesagt. Getan. Bisher waren wir mit Whiskey eher weniger vertraut, aber der neue Jim Beam Honey macht uns Lust auf mehr! Er ist angenehm mild, der natürliche Honiggeschmack vermischt sich mit Vanillenote und Eichenaromen, und schon pur auf Eis hat uns die neue Kreation total gut geschmeckt.


Aber da selbst wir keine ganze Flasche pur trinken können, haben wir uns zum Feierabend einen leckeren Drink gemixt. Denn wie schon gesagt: Honig ist die perfekte Grundlage für alles weitere. Warum also nicht klassische Whiskey-Longdrinks mit der neuen Jim Beam Honey Variante auffrischen? Das Tolle daran ist nämlich, dass in Klassikern wie dem Old Fashioned der süße Sirup weggelassen kann, weil der Whiskey selbst schon so süß ist.

Wir haben uns – passend zum Honig-Motto – diesmal an eine einfache Variante des Bee Stings gemacht:

Dazu müsst ihr einfach nur 4 cl vom Jim Beam Honey mit 50 ml Apfelsaft, 50 ml Soda und 150 ml Ginger Ale auf Eis ins Glas geben, dazu ein paar Spritzer Limettensaft und nach Belieben ein Schuss Tequila. Ab dafür!

Wer sich jetzt auch jetzt noch den süßen Jim Beam Honey Spot reinziehen will: Eine feierwütige Meute wird zum Teil des interaktiven Videos, zwei Bären jagen einen Whiskey-Dieb und ein Schaufenster wird zur Tasting Bar. Virtuell mitspielen könnt ihr hier. Wir würden auf jeden Fall mithüpfen!

cfe30c2151a1e57bbb5aa137572a19f1

 


Dieser Post entstand mit freundlicher Unterstützung von Jim Beam Deutschland.

Kommentare

Send this to a friend