Wie am Freitag freudigst angekündigt trieb es mich vergangenes Wochenende quer durch’s Ländle. Von „Irgendwo im Nirgendwo“ (oder auch Freistett am Rhein genannt), zog es Thies und mich am Samstag Vormittag nach einem leckeren Gasthaus-Frühstück nach Hockenheim. Eine gute Stunde später hat sich unsere Welt um 180 Grad gedreht. Weg war sie, die Stille der idyllischen Örtchen rund um den Rhein. Eingetauscht wurde Apfelschorle gegen Energy Drinks und die Ruhe gegen Heavy Metal und ganz wundervolle elektronische Klänge.

Das wirklich krass gemischte Line Up war wohl auch der ausschlaggebende Grund, warum rund 40.000 Festivalliebhaber am vergangenen Wochenende nach Hockenheim zum neuen Festival Rock ’n‘ Heim pilgerten.

Ich wurde von Relentless Energy Drink eingeladen und wusste gar nicht so recht was mich alles erwartet. Doch manchmal ist genau das die beste Vorbereitung. Denn ich wurde nicht enttäuscht. Vom Zappeln zu Koletzki, Lexy & K. Paul, Chase & Status über Kopfnicken zu Casper und Marteria bis hin zu einem wunderbaren Moshpit bei System Of A Down und Callejon. Musikalisch war alles vorhanden. Kulinarisch fielen vor allem die Drinks gut aus…von verschiedenen Energy-Flavors am Tag bis zum frisch gemixten Mojito am Abend…mein Dank geht hier vor allem an die klimatisierte VIP Lounge. Ganz großes Kino.

Neben der nächsten Überraschung, der Relentless FMX Show, gab es natürlich auch die Festival-Klassiker wie ganz viel nackte Männerhaut die sich dringend der Kamera präsentieren wollte, überfüllte Dixies und minder-leckere Pizzaschnittchen. Aber nun genug der Worte. Schaut es an, unser Video vom Rock ’n‘ Heim! Als mich der Schreibtisch gegen Sonntag-Mittag nach Hause rief, sprang übrigens mein lieber Freund und Fotograf Tobias Bojko ein und hat mich mit einem Großteil dieser bewegten Bilder versorgt! Danke dafür!

Fotos: Björn Mager | www.bommel.tv

Kommentare

Send this to a friend