Ich weiß, gerade haben wir nur Regen, graue Suppe und Wind im Kopf (und um den Kopf herum). Mir wurde gerade im ungemütlichen Hamburger Herbst auf dem Weg zum Auto zweimal der Schirm umgeklappt, die Nike Pegasus triefen vor Regenwasser und auf der Windschutzscheibe tummelt sich das Laub. Aber glaubt mir, er kommt bestimmt: Der Frühling.

Und neben der Mode lohnt sich auch jetzt schon ein Blick auf die Beauty-Trends der nächsten Saison. Was gibts da also so Neues?

Bild via chanel.com

Augen zu, wir müssen malen!

Nächste Saison darf – wenn es nach den großen Häusern geht – mal wieder so richtig der Pinsel geschwungen werden. Wie aus dem Malkasten sehen die Augen bei Chanel aus. Bei meinem Favorite Burberry Prorsum wird es zart rosé-farben, und bunte sowie weiße Lidstriche auf dem inneren unteren Augenlid bleiben präsent.

Bild via burberry.com

Dior setzt extrem auf Gold: Nicht nur die Lider, sondern auch die Augenbrauen werden stark in Gold getunkt – wie ihr im Titelbild seht. Und auch bei Dries van Noten schimmert es golden von den Wimpern.

Bild via nopabeauty.com

Aber auch bei den Streetstyles sind tolle Looks dabei – besonders dieses Augen-Make-Up aus großzügigem schwarzen Lidstrich und goldenen Highlights im inneren Augenwinkel hat es mir angetan.

Und in den Haaren?

Haarschmuck ist nach wie vor ein großes Thema. Marc Jacobs schickte die Models für Louis Vuitton ein letztes Mal mit großen dunklen Federgestecken über den Laufsteg, bei Marchesa wurden ähnliche Federn in einzelne Strähnen eingearbeitet und auch Dolce & Gabbana ließen sich nicht lumpen: Münzen, Juwelen und Blumen schmückten die Flechtfrisuren. Etwas tragbarer ging es bei Elie Saab zu: Die filigraneren Haarreifen in Gold haben mir sehr gut gefallen.

Bild via dolcegabbana.de

Mein absoluter Favorit sind aber die Gold-Scheitel bei Dries van Noten, die die goldenen Wimpern ergänzen. So simpel und so schön!

Bild via thefashionmedley.com

Alles in allem: Viel  Gold, viel Metallic. Das gefällt mir Glanz- und Glitzerfreund ja (bis zu einer gewissen Grenze) schon mal sehr gut. Und jetzt die alles entscheidende Frage: Wo kaufen wir das entsprechende Zubehör?

Nicht, dass zu Hause nicht schon genügend Tiegel und Pinselchen rumstehen würden, aber Beauty-Shopping macht einfach so viel Spaß! Online bin ich – auf der Suche nach schönen neuen Nagellackfarben – zuletzt zum Beispiel auf www.nd24.de fündig geworden. Oder macht euch das Ausprobieren der verschiedenen Pigmentierungen direkt im Laden mehr Spaß als Online-Shopping?


Titelbild via dior.com.

Kommentare

Send this to a friend