Wie es sich anfühlt, das Losfahren und vor allem das Ankommen wisst ihr alle selbst. Aber man vergisst es so schnell wenn man wieder zurück im Alltag ist. Man vergisst wie blau der Himmel war und wie die Sonne sich in diesem Moment auf den Wangen angefühlt hat. Wie rau die Felsen unter den nackten Füßen waren und wie zeitlos ein ganzer Tag…

Zum Glück bin ich nur noch selten ohne meine Canon unterwegs, und zum Glück kann man sich dann auch noch Wochen nach diesem Trip darüber freuen. Wie ein Stein vom Strand, den man Monate später in der Jackentasche findet. Oder die kleine Streichholz-Schachtel vom Restaurant-Besuch im letzten Winter…es sind die kleinen Erinnerungen die mindestens genauso viel wert sind wie das Jetzt.

Und wenn ihr auch mal auf Mallorca unterwegs seit, fahrt einfach den braunen Leuchtturm-Schildern hinterher und irgendwann führt euch eine kilometerlange, holprige Straße ohne Kreuzungen vielleicht hier hin: Far des Cap de ses Salines. Der Leuchtturm kennzeichnet hier seit 1863 den südlichsten Punkt der Baleareninsel Mallorca. Und es fühlt sich da auch so an. Südlich und sonnig, bis die Sonne genau hier im Mittelmeer verschwindet.




Dieser Tag wurde durch TUI Cars möglich!

Kommentare

Send this to a friend