Ein neues Gadget hat seinen Weg ins uber-Office gefunden: Das Lenovo Yoga Tablet! Ich bin ja immer Fan davon, neue Technik auszuprobieren, und auch dieses Mal kann ich euch ein neues Spielzeug nah ans Herz legen.

Das Teil zeigt mal wieder, wie sehr unsere mobilen Endgeräte mittlerweile den Weg in unseren Alltag gefunden haben, denn es denkt mit, ist variabel, motivierend und absolut praktisch.

Drei Modi: Hold, Tilt, Stand – Halten, Liegen, Stehen

Das Yoga Tablet hat seinen Namen nicht ohne Grund: In drei verschiedenen Stellungen lässt es sich ohne Einschränkungen nutzen und ist so anderen Tablets voraus, die man im Zweifelsfall immer irgendwo anlehnen oder in eine zusätzliche Halterung stellen muss. Gut mitgedacht! Trotzdem ist das Yoga Tablet total schlank, leicht und gut anzusehen – und in 8 oder 10 Zoll erhältlich.

Bluetooth, WiFi, GPS und 3G brauche ich ja eigentlich nur noch am Rande erwähnen. Eine Front- und eine Backkamera mit jeweils 5 und 1,6 MP sind praktisch, wenn man mal das Smartphone nicht griffbereit hat – und natürlich lassen sich die Bilder auch direkt in unsere Social Media Kanäle einspeisen.

Willkommen im Alltag: Das Tablet kommt mit zum Einkaufen, zum Kochen und zum Sport

Um mal so richtig auszutesten, wie einsatzfähig das Tablet tatsächlich ist, habe ich es einen Tag lang nicht von meiner Seite weichen lassen. Morgens kam es mit zum Einkaufen, praktisch für die Einkaufsliste die mir Nachbar Bartek von Die Orsons via Facebook zum gemeinsamen Backen durchgeschickt hat.

Bei leckerem Punsch, haben wir es uns in der Küche der „Villa Schön“ bequem gemacht und winterliche Ziegenkäse-Birnen-Blätterteigtaschen gemacht.

Bei Bartek geht momentan nichts über leckeren Ziegenkäse. Wie das genau funktioniert mit dem Schnippeln, Mischen und Falten hat uns ganz praktisch ein Rezeptportal via Tablet verraten. Die Wartezeit während des Backens haben wir natürlich nicht rein, mit erwartungsvollen Augen vor dem Backofen verbracht, sondern ließen uns auch entsprechend durch das Tablet unterhalten. Praktisch so einen Screen immer und überall aufstellen zu können. So konnte uns Bushido mit seiner neuesten „Rede“ die Welt ein bisschen näher bringen und anschließend wurde die Küche wieder ratzfatz sauber zu den Tönen des neuen Beyoncé Albums.







Und abends? Bartek pilgerte zur Chimperator Weihnachtsfeier und für mich ging es natürlich noch zum Fitness ;) Weihnachtshüftgold schon vor den Festtagen wäre ja miserabel. Also ran an den Speck! „Noch 2 Liegestütze verbleiben“, noch einmal mit der Nasenspitze auf den Screen tippen und gleich fertig…wenn das mal keine Motivation ist? Diese und ähnliche Sport-Apps findet ihr zum Beispiel von Runtastic.


Und wie lang geht das dann so?

Also das Training geht ja bei mir nie wirklich lang ;) aber das sportliche Tablet zeigt deutlich mehr Ausdauer. Neben dem Multimode und dem durchdachten Design ist auch die Akkulaufzeit des Yoga Tablets was besonderes: Fast einen ganzen Tag hält das Schätzchen durch, ohne zu entnervt zu Stöhnen und ohne ans Kabel zu müssen. Und tatsächlich, während meinem Tag mit dem Lenovo Yoga Tablet fiel nicht einmal der Blick auf die Akku-Anzeige! Das demonstriert uns ja auch Mr. Kutcher ganz ansehnlich:

Und wer sich jetzt fragt, wann er das schicke Teil selbst ausprobieren darf: Nur ein bisschen Geduld, Geduld! Vielleicht haben wir da ja sogar was für euch ;)

Kommentare

Send this to a friend