Erinnert ihr euch noch an diesen elendigen Web-Trend Ende der Neunziger? Bei dem man bunte Wollfäden miteinander verwoben hat, und dann hässliche Deckchen ohne irgendeinen einleuchtenden Verwendungszweck raus bekam? Irgendwie fand ich das damals echt cool. Aus heutiger Perspektive muss ich kurz mit dem Kopf schütteln – aber dann kommt die Textilkunst von Mana Morimoto und ich finde Wolle auf einmal wieder großartig.

Mana Morimoto kommt aus Tokio. Sie bestickt mehr oder weniger bekannte Bilder mit bunter Wolle – mal sehr unterhaltsam, mal einfach nur schön. Die Vielschichtigkeit, die die Bilder dadurch bekommen, gefällt mir.


Drucke von Manas Arbeiten kann man übrigens hier kaufen.

Kommentare

Send this to a friend