Mund auf, Hahn zu!“. Diesen Spruch haben wir so ähnlich schon beim Zähneputzen im Kindergarten zum Thema „Wassersparen“ gelernt. Während dem Zähneputzen oder Händeeinseifen kein unnötiges Wasser verschwenden, dazu ruft auch die Naturkosmetikmarke STOP THE WATER WHILE USING ME mit ihren hübschen Flaschen am Tatort des Geschens – dem Badezimmer – auf.

In den letzten drei Jahren wurde fleißig Wasser gespart. Deswegen hat die Marke jetzt ein neues Projekt ins Leben gerufen, mit dem sie etwas zurück geben will: die GOOD WATER PROJECTS. Ab sofort wird einen Teil der Erlöse in Projekte gesteckt, wo nicht Wasserverschwendung das Problem ist, sondern Wasserknappheit.

Das erstes Projekt führte nach Tansania. Dort baute die Kosmetikmarke in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein ped World zwei Nebelnetze – sogenannte Double-Large-Fog-Collectors – in der regenarmen Region Babati in Tansania auf. Mit Nebelnetzen kann man aus Nebel Trinkwasser gewinnen. So hat jetzt eine kleine Schule mit rund 100 Kindern im nördlichen Tansania ausreichend Trinkwasser zur Verfügung.

An der Aktion mitgewirkt hat außerdem das Blogger-Trio I See A Different You. Die drei Kreativköpfe aus Südafrika haben es sich zur Aufgabe gemacht, der Welt eine neue und verbesserte Wahrnehmung von Afrika zu zeigen. Die Jungs portraitieren glaubhaft und kreativ eine Welt, die nicht das afrikaübliche Bild von Armut, Krankheit, Kriminalität und Aussichtslosigkeit skizziert, sondern Romantik, Spaß, Stilbewusstsein und Chancen aufzeigt.

Anlässlich des Internationalen Weltwassertag und dem dritten Geburtstag von STOP THE WATER WHILE USING ME wurde am 22. März eine Dokumentation des Projektes veröffentlicht:



STOP THE WATER-Fans
können außerdem auch noch ein wenig mehr tun als nur den Wasserhahn abzudrehen: sie können den Menschen in Tansania helfen. Unter dem Motto DROP A DONATION WHILE BUYING ME! lässt sich ab sofort jeder Einkauf auf www.stop-the-water.com um eine beliebige Summe aufrunden. Die Spenden fließen zu 100% in die GOOD WATER PROJECTS. Mit den Spenden werden im Laufe des Jahres in weitere Netze in Tansania investiert.

STOP THE WATER ist übrigens reine Naturkosmetik ohne synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe, Silikone, Paraffine oder andere Rohstoffe auf Mineralöl-Basis mit ausschließlich natürlichen ätherischen Ölen. Selbstverständlich wurden die Produkte nicht an Tieren getestet. Die Flaschen sehen nicht umsonst so hübsch aus, sie sind nachfüllbar.

Also: Mund auf, Hahn zu und spenden!

Kommentare

Send this to a friend