Wichtiger Bestandteil des Sommers: Festivals. Mein kleines Herz hüpft schon wieder in die Höhe, wenn in meinem Posteingang Berlin Festival steht. Und wenn in der Mail dann der Trailer für den Berlin Festival-Film „48 Stunden Wach“ steckt, möchte ich dem Herrn Taxifahrer gern spontan ein Bier aufmachen, ihm zunicken und dann tanzen gehen.

Kreuzberg und Friedrichshain neben Mitte und Schöneberg, Club-Institutionen neben Gegenkulturen, Fastfood neben Haute Cuisine, Techno-Fans auf den Schultern von Folk- und Indie-Nerd.

Vom 5. bis 7. September ist es wieder soweit: Als Teil der Berlin Music Week steht das Berlin Festival im Flughafen Tempelhof unter dem Motto Beats, Bands und Urban Art und lädt zu Tanz, Kulturgenuss & Co. Auf dem Tempelhof entsteht dieses Jahr ein ganzes Art Village, wo Kunstinstallationen, Kinovorführungen und Poetry Slams für eine gelungene Abwechslung neben den Beats sorgen.

Die Acts werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben – ich freu mich auf jeden Fall drauf, vielleicht bin ich dann auch mal wieder 48 Stunden Wach. Die Early Bird Tickets sind bis zum 30. April für 74 € zu haben, die ersten 2.000 Onlinekäufer bekommen ein Ticket für das Partnerfestival First We Take Berlin (4. und 5. September) gratis dazu – wer ist dabei?

Bild von Stephan Flad via berlinfestival.de

Kommentare

Send this to a friend