Das Ende meines Festivalsommers war diesmal ein sehr matschiges. Für Uberding mit Lisa und Mia ging es los zum Chiemsee Summer Festival. Bei niedrigen Temperaturen fuhren wir los und bei Regen standen wir im Stau. Als wir ankamen, blieben wir erstmal im Matsch stecken, aber – welche Freude – von oben blieb es trocken!!

So konnten wir unseren Mädelsabend auf dem Festival dann doch noch genießen und uns unter kreischende Mädels begeben, denn: Casper zog diese an den Bühnenrand und auch wenn wir wissen, dass dieser Kerl nun schon seit mehreren Jahren die Massen irgendwo zwischen Hip Hop, Indie und Klein-Mädchen-Musik bewegt, waren wir dann doch überrascht, wie perfekt die Band um Benjamin Griffey funktioniert. Für mich wieder einmal so ein Moment, in dem ich froh war, als Fotografin NICHT in der Menschenmenge stehen zu müssen. Und das soll kein Angriff auf kreischendes Jungvolk sein – herrjeh, klinge ich alt – aber ich kann damit einfach nicht umgehen (wer wissen mag, wieso, kann einfach mal nach „HSP“ googlen).

Mitgetanzt, mitgesungen, mitgehopst wurde, was das Zeug hält und ich fragte mich jedes Mal, wann Casper selbst eigentlich die Puste ausgehen würde. Er schaffte es fast volle zwei Stunden lang, sein Publikum und sich selbst auf Trab zu halten (und hatte im Nachgang sogar noch Muse auf ein paar ganz private Tanzeinlagen ;-)). Skeptiker, die anfangs noch irgendwo am Rand herumspazierten, gesellten sich außerdem nach und nach zum Pulk an der Bühne. Nicht schlecht!

Das Chiemsee Festival-Gelände schafft es trotzdem, irgendwie heimelig zu bleiben und „irgendwie klein“. Mit der schönen Kulisse der Berge im Hintergrund ist es schon fast zu idyllisch, um dort im Schlamm herumzuhopsen, aber: wer einen Urlaub mit Musik verbinden mag, ist hier genau richtig.

Außerdem gibt es hier wohl die coolste Security: statt jeden zu filzen und zu überwachen, der irgendwas Kameraähnliches dabeihat (wie ich es von Konzerten und Festivals gewohnt bin), verteilten die Herren in Schwarz Viva con Agua-Wasser, tanzten mit und waren superschnell zur Stelle, wenn irgendjemand die Kontrolle über seinen Kreislauf verlor.

Toll, kann ich da nur sagen!!

So…und mit dieser Vorrede lassse ich euch jetzt mal ein wenig Festivalfotos gucken, die Galerie findet ihr über diesem Artikel.

Habt eine schöne Rest-Woche!!

Kommentare

Send this to a friend