Ein Abend bei Freunden? Auch wenn das große Weihnachtsdinner noch etwas hin ist, lädt die Winterzeit besonders zu Dinnerabenden bei Kerzenschein und Kaminknistern ein, und da gehört ein Gastgeschenk einfach dazu. Und weil wir mittlerweile ein einem Alter sind, wo man mit einem 3€ Wein aus dem Supermarkt nicht mehr groß Eindruck schinden kann, habe ich mich in letzter Zeit verstärkt mit dem Thema Wein beschäftigt.

Ich erinnere mich noch gut an den entsetzten Blick des Obers, als ich vor ein paar Jahren in Südtirol eine Weinschorle bestellte. Zugegeben, häufig genug habe ich immer noch mehr Lust auf eine leichte Schorle als auf einen komplizierten Wein. Aber einige Weinproben später habe ich die Stärken eines guten Weines doch zu schätzen gelernt. Und parallel sogar einige Herrschaften aus der Weinbranche kennengelernt die das traditionelle Geschäft revoluzionieren. Die jungen, kreativen Winzer und Weingüter schaffen sich aktuell ihre ganz eigene Nische.

Und in genau dieser Nische hat sich zum Beispiel Weinrebell Manni Nössing und Axel Neiss einen großen Namen gemacht. Axels Marke That’s Neiss ist nach ihm benannt – und drückt laut ausgesprochen genau das aus, was ich beim ersten Schluck aus einer seiner Flaschen denke: Nice! Schon der Look macht mir hier übrigens Lust aufs Kosten – der That’s Neiss Wein vom Weingut Neiss Pfalz hat so ein schlichtes, aber trotzdem besonderes Design – genau so wie ich es mag eben, und so wie ich es auch gerne meinen Ästhetik-Freunden mitbringe. Denn diese Weinflaschen eignen sich im Winter ganz besonders dazu sie nach der Verkostung in hübsche Kerzenständer umzufunktionieren. Dazu haltet ihr klassische Stabkerzen einfach für ca. 10 Sekunden in heißes Wasser und drückt sie dann ein Stück weit in den Flaschenhals der Weinflasche. Daraus ist bei mir übrigens unser ganz unkonventioneller „Adventskranz“ entstanden!

Aber nun wieder zum eigentlichen Genuss: Die Weine von Neiss sind auf den kühlen Kalksteinböden der Nordpfalz gewachsen und sind bei diversen renommierten Weinhändlern zu bekommen. Welche das sind könnt ihr hier nachlesen. Wer wie ich aber eher Fan von Online-Shopping ist kann heutzutage auch eine Vinothek online besuchen. Gefunden habe ich That’s Neiss in der Webvinothek „Ziegelhof„.

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, was ich zur nächsten Dinner-Einladung mitbringe: Einen feinen Grauburgunder (geht immer!), einen kräftigen Cabernet Franc (mal was Neues) oder – ganz mädchenmäßig – einen Rosé? Was ist euer Wein-Favorit?

Kommentare

Send this to a friend