Määäh! Wer wie ich als Naturkind am Wald- und Wiesenrand aufgewachsen ist, für den ist Schafblöken ein vertrautes Hintergrundgeräusch. Alle Stadtkinder allerdings – oder die, die schon in jungen Jahren lieber drinnen gespielt haben – geraten bei diesem Laut regelmäßig in Verzückung. Zurecht: Schafe sind die neuen Flamingos, nur in kuschliger. Oder so ähnlich. Jedenfalls ist 2015 das Jahr des Schafes, und das nutzen einige Urlaubsdestinationen völlig zurecht so richtig aus!

Einmal fest in die dicke, struppige Wolle greifen? Einmal einen bockigen Schafskopf am Bein spüren? Einmal ein kleines Lamm durchs hohe Gras staksen sehen? Geht gut in diesen fünf Wolldestinationen!

5 Wolldestinationen im Jahr des Schafes

Neuseeland

Spätestens seit meinem Trip nach Neuseeland vor zwei Jahren weiß ich zwar ganz genau, dass Neuseeland mehr kann als Schafe und Hobbits. Aber: Nach Zählungen kommen hier sechs Schafe auf einen Einwohner. Und: Hier wird die erste Weltmeisterschaft im Schafpelz-Scheren veranstaltet, die Golden Shears in Masterton, wo etwa 600 Teilnehmer um die Wette scheren – und das kann ganz schön schnell gehen, denn eine erfahrener Scherer braucht pro Tier nur eine Minute, Wahnsinn, oder?

Südtirol 

Als alte Südtirol-Fans darf der jährliche Schafübertrieb im Schnalstal hier natürlich nicht fehlen! Jedes Jahr im Juni werden hier über tausend Schafe aus dem Tal auf die Alpen im österreichischen Ötztal getrieben und kehren erst im September wieder zurück. Dann gibt es ein großes Hirtenfest! Spätestens hierzu lohnt sich ein Besuch in Südtirol – oder auch für ein Schafswollbad oder eine Runde Kuscheln mit den ähnlich wolligen Alpakas!

Island

Auch auf Island haben sowohl Mia und Thies als auch ich schon fleißig Schäfchen gezählt. Kein schöner Land, um dies zu tun! Die sagenumwobene Insel wurde vor gut 1.000 Jahren von den Wikingern mit Schafen besiedelt, mittlerweile haben die isländischen Schafe ein ganz spezielles Gen entwickelt, durch das Mehrlingsgeburten begünstigt werden: Zwillingsgeburten sind hier ganz normal, auch Drillinge und sogar Vierlinge kommen oft vor! Respekt, wollene Ladies!

Kanada

Sehnsuchtsland Kanada (für mich als Vancouver-Fangirl eines der lebenswertesten Länder überhaupt; bei Mia ganz oben auf der Sehnsuchtsliste) lockt ebenso wie Südtirol mit einem jährlichen Schafsfest: Das Sheep Shearing Festival findet jeden Mai in Ottawa statt, und gilt gleichzeitig als große Lehrstunde in Sachen Schafe hüten, Schafe scheren, Schafe züchten. Na wenn das mal kein Grund ist, 2016 nach Kanada zu reisen…

Irland

Und auch Irland gilt als eines der schaf-reichsten Länder dieser Erde. Mia und Thies können das wahrscheinlich bestätigen, seit sie mit dem Bulli durch Irland gefahren sind. Witzig finde ich die Zuchtpraktiken hier: Den Schafböcken wird in der High Season des Lovemakings ein Farbbeutel um den Hals gehängt, der einen Farbklecks auf dem Fell der beglückten Schafsdamen hinterlässt – so können die Schäfer trächtige Damen frühzeitig von den geilen Böcken ;) trennen!

Und was ist eure Mäh-Destination No. 1?

Weitere „Schafe-Ziele“ gibt es hier!

Kommentare

Send this to a friend