Kaffee mit Fettaugen. Lecker? Als ich das erste mal vom Bulletproof Coffee hörte war mir das ganze wirklich sehr suspekt. Butter in den Kaffee mixen? Gerade erst habe ich mich mit Mandel- und Sojamilch angefreundet – die Zeit der Latte macchiato sind längst vorbei. Ich bin ohnehin bekennender Liebhaber vom guten alten Filterkaffee – was kommt denn da jetzt in den Kaffee?

Bulletproof Coffee Zutaten

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Nativ Kokosöl / Kokosfett (zum Beispiel von Alnatura / Bioladen eurer Wahl)
  • 1 große Tasse Filterkaffee
  • ein gehäufter Teelöffel Collagen an Trainingstagen

Eigentlich muss der Kaffee bei mir süß sein. Dieses Mal sollte aber kein Zucker rein. Nicht mal ein läppischer Löffel…ob das schmeckt?

Mein Selbstversuch – Die Bulletproof Coffee Diät

Erstmalig hörte ich vor einigen Monaten von meinem Studio Buddy von diesem Wundermittelchen. Ein Freund von ihm hatte dank des Wundertrunks um die 30 kg abgenommen. Als unser Freeletics Team Trainer dann kürzlich auch mit seiner Frühstücksportion in Form eines Glas Kokosöl antanzte, war meine Neugierde nun doch derart geweckt, so dass ich mir die noch fehlenden Zutaten zusammen shoppte .

Die dickflüssige Tasse am morgen soll nicht nur wach machen sondern auch lange sättigen und so beim Abnehmen helfen. Durch das Streichen der Kohlenhydrate am Morgen, wird der Körper gezwungen Fett zu verbrennen. Die Fette, vor allem das Kokosöl dienen als schneller Energielieferant für das Gehirn, kurbelt die mentale Leistung an und sättigt für mehrere Stunden.

Mein erstes Mal Bulletproof Coffee

Unseren neu entdeckten Filtro Italiano von Lavazza (wir haben hier berichtet) frisch aufgebrüht, einen ordentlichen Teelöffel Kokosöl, einen Teelöffel Kerrygold und kurz vorm Sport noch eine Portion Collagen mit in den Mixer und los gehts. 30 Sekunden Mixerlärm später war’s dann soweit. Meine erste Tasse Bulletproof Coffee und ich war mehr als gespannt, wie wir zusammen harminieren. Der erste Erfolg des Selbstversuchs lässt sich zwischenzeitlich verzeichnen. Milch und Zucker in meinem heißbeliebten Morgenkaffeee sind Geschichte.

Mit Bulletproof Coffee purzeln die Pfunde?

Ob ich schon abgenommen hab? Kann schon sein. Ob ich mich wohler mit erheblich weniger Industriezucker und Milch fühle? Auf alle Fälle! Ob der Hype um den Wundertrunk berechtigt ist, kann ich noch nicht wirklich bestätigen, aber ich fühle mich definitiv gut mit meiner neuen Kaffeetrink-Gewohnheit, die ganz nebenbei für butterweiche Lippen sorgt ;). Ob sich das auf der Waage dann in den kommenden Wochen bemerkbar macht? Ich bin da zuversichtlich. In Kombination mit gesünderer und bewussterer Ernährung und einer regelmäßigen Portion Sport, wird das schon werden. Viel Spaß beim Versuchen!

Kommentare

Send this to a friend