Wie oft habe ich vor dem Spiegel gestanden und gedacht: „Mensch, was hätte ich gerne einen Sixpack und trainierte Arme?“. Ist es das, was uns Männer ausmacht? Ich bin der festen Überzeugung: NEIN, das ist es nicht. Ich bin ein Typ, der nicht übermäßig trainiert ist, gut, ich bin sportlich, aber eben kein muskelbepacktes, vor Testosteron strotzendes Kraftpaket, das den Macho raushängen lässt, um Frauen zu imponieren. Bin ich männlich genug?

Ich bin eher der weichere Typ. Ich kann zuhören, mitfühlen und vor allem hilfsbereit sein. Gerade deswegen ist es für mich selbstverständlich, meiner besten Freundin Mia zur Seite zu stehen, wenn es ihr mal richtig dreckig geht. Dafür sind Freunde, äh wir Männer im Allgemeinen doch da, oder? Eine Studie* der Männerpflegemarke Dove MEN+CARE hat auch gezeigt, dass sich männliche Stärke nicht nur auf reine Muskelkraft beschränkt, sondern dass fast 90 % der deutschen Männer auch Fürsorge als Zeichen von Stärke sehen. Ha!

Für Freunde da sein, egal wann und wo

Ich merkte schon an der SMS von Mia, dass es ihr nicht so gut geht. „Krank, mir geht’s richtig schlecht“, zeigte mein Handydisplay und meine Antwort war in Sekunden formuliert: „Ich bin gleich bei dir, pack dich ins Bett“. Ich besorgte noch schnell eine Blume – ich bin mir sicher das hilft bei der Genesung – und machte mich auf den Weg ans Krankenbett meiner besten Freundin. Ich hatte für solche Situationen vorgesorgt, Suppengemüse, Buchstabennudeln und ein gutes Buch waren schon im Rucksack.

Was ein tolles Gefühl, wenn ein scheinbar zerbrechliches Geschöpf eingepackt in einer Bettdecke vor dir steht und sich freut, dass du für sie da bist. Lachen ist sehr wichtig für die Gesundung eines Menschen, habe ich mir mal sagen lassen, daher animierte ich Mia zu witzigen Grimassenspielchen mit dem mitgebrachten Suppengemüse. Okay, mit Essen spielt man nicht, aber hey, Mia hat von Herzen gelacht. Mission erfüllt!

Die Suppe köchelt nun vor sich hin und für mich steht die zweite Mission an: Ein Erkältungsbad ist genau das richtige bei der Jahreszeit. Viele Frauen werden jetzt sagen: Oh, wie romantisch. Noch mal kurz zur Klarstellung: Ich bin für Mia da und will, dass sie schnell wieder gesund wird. Die Badewanne läuft voll und ich flitze von der Küche zum Bad und wieder zurück, damit alles zu seiner Zeit fertig ist. Mission zwei erfüllt.

Zeit zum Entspannen, auch für mich

Die Suppe ist verspeist, das Erkältungsbad genommen, jetzt fehlt nur noch eins: Ausruhen, am besten dick eingepackt und zugedeckt in Wölkchen, das sind die Bettdecken, die einen so richtig zum Schwitzen bringen. Und dann natürlich ein gutes Buch. Mia liebt es, wenn man ihr aus einem Buch vorliest. Nach wenigen Minuten schlummert das süße Mäuschen auch schon tief und fest und bekämpft so am besten ihre Erkältung.

Für mich genau der richtige Zeitpunkt, zu gehen und etwas für mich zu tun. Auch wenn ich kein Supermacho bin, bin ich ein Superkerl, der auch etwas für sich tut. Bevor ich die Wohnung verlasse, um zu meinem Schatz nach Hause zu düsen, benutze ich noch kurz mein Deo, damit ich mich nach so viel Hitze wieder frischer fühle. Mein Deo ist für mich der wichtigste Begleiter, egal was ich tue. Deshalb achte ich zum Beispiel darauf, das mein Deo kein Aluminium enthält. Mit dem neuen Dove MEN+CARE Clean Fresh bin ich da total richtig.

Mia ging es am nächsten Tag schon viel besser, somit war meine Mission komplett erfüllt. Für mich ist es eine Selbstverständlichkeit, für meine Freunde da zu sein. Immer und überall: Care Makes a Man Stronger!


In dieser Kooperation wollte Dove MEN+CARE Clean Fresh von uns wissen, was starke Männlichkeit für uns bedeutet. Der November lieferte uns die passende Buchstabensuppe für diesen Beitrag ;)
* Dove MEN+CARE Global Research Study „Care Makes a Man Stronger“, 2014.  

Kommentare

Send this to a friend