Die winterliche Kälte hat uns längst eingeholt und immer wieder wünsche ich mich in diesen Tagen an ein warmes lauschiges Plätzchen an der Sonne. Wir haben kürzlich eines dieser Plätzchen für euch erkundet und sind hierbei in El Gouna in Ägypten gestrandet. Eine blühende Oase am Roten Meer. Eingeladen zu dieser Reise hat uns der Münchner Reiseveranstalter FTI, welcher nicht nur einen ganzen Katalog dieser Stadt gewidmet hat, sondern auch gleichzeitig ein größeres Flugangebot mit dem „El Gouna Shuttle“ aus der SunExpress Flotte in diese Region am Roten Meer anbietet.

Ein Mann baut eine Lagunen-Stadt

Samih Sawiris auch bekannt als der „Rockefeller vom Nil„, diesen Namen kennt hier in El Gouna so ziemlich jeder der rund 20.000 Einwohner, die man auch liebevoll „Goonies“ nennt. Inspiriert  durch einen Besuch in Venedig, setzte der Absolvent der Technischen Universität Berlin, seinen Traum von einer ägyptischen Lagunen Stadt in die Tat um. Der aus einer äußerst wohlhabenden Familie stammende Unternehmer begann dieses künstlich angelegte Feriengebiet 1989 zu bauen. Größtenteils befindet sich die Stadt im Besitz seiner Orascam-Gruppe. Was sich mit der richtigen Vision und dem nötigen Kleingeld alles machen lässt ist schon erstaunlich.

Ägypten wie es sein könnte

Wenn man in Ägypten am Meer bauen möchte, gibt das Land per Gesetz vor, dass ein Großteil der bebauten Fläche touristisch genutzt werden muss. Für die adäquate Unterkunft sorgen in der Lagunen-Stadt 14 Hotels, deren Klassifizierung bis zu 6Sternen reicht. Mit rund 100 Restaurants aller Richtungen kann man hier hier reichlich der Gaumenfreude frönen.

Der eigene Sicherheitsdienst „El Gouna Security“ sorgt dafür, dass kein Fahrzeug unkontrolliert die Stadtgrenzen passiert und dieser Ort wohl zu dem sichersten des Landes zählt. Das Stadtbild ist äußerst sauber und architektonisch par excellence aufeinander abgestimmt und wirkt fast wie ein Städtchen aus SIM-City.

Muslime und koptische Christen leben hier im friedlichen Einklang miteinander. Eine echte Vorzeige Stadt für Ägypten.

Freizeitaktivitäten in El Gouna – Wasserspaß am Roten Meer

Der internationale Flughafen in Hurghada liegt 20km südlich von El Gouna und ist von Deutschland kommend in nur 4 Flugstunden zu erreichen.

Schnorcheln und Tauchen


Das Rote Meer ist bekannt für ausserordentlich gute Tauchgebiete, doch auch bei einem Schnorcheltrip im türkis schimmerndem Rotem Meer verzaubert die Unterwasserwelt mit ihren intakten Korallenriffen. Wir konnten uns hiervon mit einem der zahlreichen Tauchboote überzeugen und ich war nur schwer wieder aus dem Wasser zu bekommen.

Wakeboarden in einer Lagune

In einem der größten Cable Parks der Welt, dem Sliders Cable Park kommen ganzjährig alle Wakeboarder, Wakeskater und Wasserski Freunde auf ihre Kosten. Ich  hatte das Vergnügen hier ein paar Runden auf einem Wakeboard zu drehen und kann jedem wärmstens empfehlen diese Wassersportart mal auszuprobieren. Auch für Anfänger sind die Gegebenheiten und das Team vor Ort bestens geeignet!

El Gouna hat jedoch nicht nur zahlreiche Wassersportarten zu bieten. Der auf einer Insel in der Stadt gelegene 18-Loch-Golfplatz bietet erstklassige Vorraussetzungen zum golfen. Mit dem am Golfplatz anschließendem Steigenberger Golf Resort hatten wir hierfür die perfekt Unterkunft für uns.

Preisbeispiele für einen Wintertrip ans Rote Meer

Wir kamen im Steigenberger Golf Resort 5* unter. Das Interior benötigt dringende Rennovierungsmaßnahmen, der Service ist in Ordnung und auch am kulinarischen Angebot gibt es nichts zu meckern. Einziger Hacken: Kein free Wi-Fi auf den Zimmern ;)

1 Woche im Doppelzimmer mit Halbpension
inkl. Flug ab Deutschland z.B. Abflug am 20.01.16 ab Stuttgart
Preis pro Person ab 449 €

Alternative für eine sorglose All Inslusive Woche in der Sonne:

Fanadir Hotel 4*
1 Woche im Doppelzimmer mit All Inclusive
inkl. Flug ab Deutschland z.B. Abflug am 20.01.16 ab Stuttgart
Preis pro Person ab 469 €

Alle Angebote sind inkl. Rail & Fly.

Erhältlich sind die Reisen unter www.fti.de, telefonisch unter 089/ 71045 1498 oder im Reisebüro. Wir wünschen euch ein schönes Sonne-Tanken im Januar!

 

Kommentare

Send this to a friend