Erst mal kurz dazu: Die Bahamas sind doch prädestiniert für einen Artikel zu BHs – so dachte ich mir das zumindest und so wurde es zwischen dem viel zu frühen Aufwachen (hello Zeitverschiebung!) und dem leckeren Frühstück im Hilton Zeit für diese #BHmas Gedanken und Fotos!

Ganz ehrlich? Dessous-Einkaufen macht keinen Spaß und es ist auch nicht verführerisch, und ich behaupte, dass die Mehrheit der Ladies unter euch diese 8 Gründe, die gegen den nächsten Besuch in der analogen Umkleidekabine sprechen, bestätigen können:

Warum Frauen den (analogen) Dessous-Einkauf hassen und warum das lieber die Männer machen sollten…

  1. Wer hat eigentlich diese Vorhänge erfunden? Sie schließen nicht komplett ab und man wird von vorbeigehenden Kunden halbnackt beim umständlichen Anprobieren gesehen.
  2. Wenn man das anprobierte Teil im Spiegel begutachtet, zieht man automatisch den Bauch ein.
  3. Von allen grellen Lichtern der Welt ist das gemeinste ausgerechnet in der Unterwäsche-Umkleidekabine. Und wir sind uns sicher: es lügt. Wir haben keine Cellulite – und was ist das? Erst recht nicht am Bauch!
  4. Das ist es, das Wunschmodell mit den Push-Up Körbchen – aber egal wie wir die Dinger auch hinschieben, es passt einfach nicht!
  5. Anschließend ruft die hilfreiche Beraterin ihrer Kollegin zu ob sie den BH mit dem extradicken Push-Up Körbchen noch im Lager habe.
  6. Wir müssen grinsen und sind gleichzeitig außer uns wenn der Liebste vor der Kabine steht und „Lass doch mal sehen!“ ruft.
  7. Diese klobigen, unpraktischen Diebstahlsicherungen am BH für 17,95 € hindern daran, den BH richtig anzuprobieren.
  8. Der heiße Fummel ist so umständlich auf die Bügel gesteckt, dass man mit Frust über das Nicht-Passen fast durchdreht, beim beim vergeblichen Versuch sie wieder ordentlich auf den Bügel zu friemeln.

Also Jungs, bewahrt uns vor diesen Shopping-Fails und überrascht uns doch lieber mal mit einem heißen Stück Wäsche ganz nach eurem Geschmack. Worauf ihr stehen könntet, hat uns Flo ja bereits hier schon verraten. Wenn ihr euch trotzdem noch etwas unsicher seid, was auch uns gefallen – und vor allem passen könnte hat Hunkemöller sich passend zum bevorstehenden Valentinstag etwas einfallen lassen. Es gibt nicht nur eine super sexy Valentine’s Collection, sondern auch ein Quiz für alle Boobs Experts unter euch – oder eben für die, die es jetzt noch schnell werden wollen ;). Welche BH-Größe ist die richtige? Welche Farbe passt zu ihr? Körbchen mit Bügel oder ohne? Wir wünschen euch viel Spaß beim „Schulbank drücken“ ;)

So bleibt Spitze auch lange nach dem Dessous-Einkauf spitze!

Balconette, Push-Up, trägerlos, herzförmig… – die Auswahl ist riesig. Besonders angesagt sind gerade so genannte ungepaddete Modelle (durchsichtig und ohne Cup). Welche Form einem passt, merkt man beim Anprobieren schnell…

Um die Spitze des Lieblings BHs zu schützen, sollte man das sexy Lieblingsding auch richtig pflegen. Wenn man einen hochwertigen BH richtig pflegt, kann er bis zu sechs Jahre halten.

  • Beim Waschen sollte man ihn immer in ein Waschsäckchen stecken, damit sich der Verschluss nicht mit dem Stoff verhakt. Weil Dessous-Stoffe so sensibel wie das von ihnen zu bedeckendes Gut ist, sollte man sie lieber ohne Schleudergang waschen. Vor allem sollte man aber niemals Weichspüler benutzen, da dieser das enthaltene Elasthan angreift und die Wäsche ausleiern.

Schüttel deine Brust für mich!

Damit die Brust im Cup richtig sitzt, gibt es einen Trick: Man beugt sich einfach nach vorne und schüttelt die Brust kurz hin und her. So legt sie sich von ganz allein in die richtige Position und man sieht sofort, ob der BH auch wirklich passt.

Meine liebsten BH-Modelle findet ihr hier:

Kommentare

Send this to a friend