Die Sache mit dem Reisen ist für mich im Grunde eine einfache Rechnung. Unbekannte Orte + neue Entdeckungen = happy Mia! Fast nichts anderes zaubert mir so wunderbare Gänsehaut-Momente und bei aller Anstrengung, die das Travel-Blogger-Leben bedeutet, ich würde es nicht gegen die Welt eintauschen wollen. Das einzige Manko, das die Rechnung dann doch komplizierter macht? Die Reisekasse. An der ein oder anderen Stelle lässt sich bei der Reisebuchung sparen,  an anderen bedeutet es aber schlichtweg Verzicht und dass man eben das ein oder andere Erlebnis oder Goodie nicht in den Pott mit den unvergesslichen Erinnerungen werfen darf.

Bei mir setzt das Hirn dann gerne den Schalter auf „Aaaaach, wenn ich doch schon mal hier bin…“ und versucht dann die Posten auf meiner persönlichen Bilanz hin-und her zu schieben, ja irgendwie eben zurecht zu biegen. Hilft natürlich nichts oder eben nur für den Moment. Das Geld fehlt irgendwo. Was wäre aber, wenn die Reisekasse einfach so gefüllter wäre? Ohne schlechtes Gewissen? Ohne verzichten müssen?

So kannst du bei der Reisebuchung sparen

Klingt jetzt zuerst ein bisschen wie reine Träumerei, ist es aber gar nicht. Beim Online-Portal Expdedia ist es nämlich ziemlich einfach möglich über das Expedia Click & Mix -Prinzip Flug und Hotel (oder „Flug + Mietwagen“ oder „Flug + Hotel + Mietwagen“) direkt als Paket zu kombinieren statt verschiedene Anbieter einzeln durchforsten zu müssen. Der Clou? Dabei lässt sich nicht nur Zeit, sondern im Durchschnitt satte 144 Euro einsparen – im Vergleich dazu, wenn man alles separat buchen würde. Und hey – das sind 144 Euro, die jeder während der nächsten Reise für ein Stück Extra-Glück verpulvern kann!

3 Erlebnisse die wir durch die Click & Mix Ersparnisse erleben durften

Die Ideen flogen durch die Luft und zeitgleich landeten wir auf den Bahamas. Das muss ausprobiert werden – wie lässt sich die ersparte Summe von 144,00 € einsetzen? Liebes Team Expedia, wir sagen „Challenge accepted“ und haben uns auf den Weg gemacht…

  • …mit dem Tages-Mietwagen zum „Blue Hole“
    Ein Mietwagen auf der Bahamas Insel Abaco ist mehr als nötig und kostet ohne Tankfüllung umgerechnet ca. 110,00 € für einen Tag. Wir kommen mit einer halben Tankfüllung also auf unser Ersparnis und fahren zu einem der zwei „Blue Holes“ der Insel. Die unbekannte Welt die sich unter den Massen des Süßwassers in Mitten der Insel befindet wurde erst von wenigen Tauchern erkundet. Stalagmiten, Einzeller und unbekannte Bakterien. Wir haben den Sprung ins unbekannte Nass gewagt – ein eigentlich unbezahlbarer Moment in einem der unerforschsten Natur-Spektakeln der Welt!
  • …mit der Fähre nach Harbour Island zum Pink Sands Beach
    Von der Hauptinsel „New Providence“ nach „Harbour Island“ kostet ein Fährenticket für eine Person umgerechnet fast exakt 144,00 €! Auf Harbour Island befindet sich der weltweit bekannte Strand „Pink Sands Beach“. Für Strandkinder wie uns war es natürlich eine einfache Entscheidung: Dafür wollen wir das Ersparte Geld nehmen! Nichts wie ab zum pinken Strand! Auch wenn das Wetter nicht gerade die gleichen Pläne wie wir hatte, war dieser düstere Tag unvergesslich!
  • …mit dem Golf Caddy über den Elbow Cay bis zum Thaiti Beach
    Wenn ich mich eines Tages dazu entscheiden sollte einen richtig herzergreifenden Roman zu schreiben, dann werde ich das auf „Elbow Cay“ machen. Die malerische Insel, deren Form an einen Ellenbogen erinnert, eignet sich perfekt für eine luftige Tour mit dem Club Car. Die Wägen sind immer nur für einen ganzen Tag leibar und so kamen wir in Summe mit Kaffee, Smoothies und Snacks auf unsere rund 144,00 € und fuhren einmal quer den Elbow Cay ab bis wir an der Spitze, dem berühmten Tahiti Beach, mit seiner schier endlosen Sandbank, gelandet sind!

Ich glaube unsere Erlebnisse in bewegten Bildern sagen wohl noch mehr über die Freude aus, die das eingesparte Geld durch diese Ausflüge in und geweckt hat! Was würdet ihr mit 144 Euro extra machen?

Kommentare

Send this to a friend