Ich weiß noch aus meinen Kindheitstagen, wie wir in einem der seltenen Momenten, in denen es tatsächlich geschneit hatte für viele Stunden an einem ollen Schneehaufen herumgewerkelt haben. Natürlich war es damals nicht einfach nur ein Schneehaufen, es war unser Iglu, es war unser Mount Everest, den wir erst erklommen, um dann auf dem Hosenboden unserer dicken Schneeanzüge herunterzurutschen. Dieser Schneehaufen war an jenen Tagen der Mittelpunkt unserer Welt. Dass genau diese Kindheitserinnerung im rocksresort in Laax wieder zum Leben erweckt werden würde, hätte ich auf unserer Fahrt in das 3,5 Stunden entfernte Örtchen (ab Stuttgart) nicht gedacht! Das Zentrum des weiträumigen Resorts ist nämlich genau das: Ein „Dorfplatz“ mit einem Schneeberg für die Kids.

Das rocksresort: Alpine Tradition trifft auf hippen Lifestyle

Weltoffen, sympathisch, und absolut „cool“. Das ist Laax in drei Adjektiven. Aber der Lifestyle des rocksresorts übertrifft das noch mal, denn hier findet das lässige Laax-Feeling eine leidenschaftliche Interpretation, die mit viel Herzblut gefeiert wird. Zwischen Design-Appartements, 4-Sterne-Hotel, Boutiquen, Bars und Restaurants soll es den Gästen hier an nichts fehlen. Das beginnt nicht erst beim Service, sondern schon bei der Lage: Das exklusive rocksresort liegt direkt an der Talstation von Laax, umgeben von der wunderschönen und einzigartigen Bergwelt der Region Flims Laax Falera.

Freestyle – mehr als nur ein Wort

Das rocksresort ist nicht nur das führende „Freestyle Resort“ der Schweiz, sondern es vermittelt auch die Sehnsucht nach Freigeist, Ungezwungenheit und Entscheidungsfreiheit. Frühstücken um 12? Kein Problem im Café Piazza. Asiatisch inmitten der Berge? Super lecker im „nooba“ mit einer einzigartige Auswahl an panasiatischen Gerichten, die auf eine kulinarische Reise von Thailand über Vietnam bis nach Japan einladen.

Alles ganz individuell? Das geht besonders gut in einem der Vierer- oder Sechser Ferien-Apartments, die durch ihr minimalistisches Design mein Herz für Architektur und Inneneinrichtung höher schlagen lassen:

Besonders cool? Wer seinen Freigeist zur Abwechslung nicht auf der Piste rauslassen möchte, ist in der Freestyle Academy genau richtig. Hier finden Groß- und Klein einen etwas anderen Indoor-Spielplatz, der so in Europa neben dem Ableger in Stuttgart (welchen wir alsbald besuchen werden) einmalig ist! Snowboarder, Freeskier, Skater, Freeclimber, Biker oder Trampolin-Begeisterte kommen auf den rund 1000 m2 ganz auf ihre Kosten. Für mich hieß das, das Jetzt feiern bei einer Runde Bowl Skaten! Die hierzu passende Live Luv Live Snapback gibt es übrigens hier.

Bekanntes neu entdecken: #discoverLAAX mit einem Snowboard-Lehrer

Wir sind an unserem Laax Wochenende im Signina Hotel untergekommen, waren aber tagsüber meist unterwegs, denn unsere Bloggerreise folgte ganz dem Motto #discoverLAAX und genau das haben wir dann auch getan. Den für mich, durch mehrere Cruise and Ride Ausfahrten eigentlich schon bekannten Snowpark Laax, habe ich an diesen Tagen noch mal aus einer ganz neuen Perspektive entdecken können. Manchmal kann das Board nämlich auch im Winterurlaub in der Ecke stehen bleiben. Stattdessen hatte ich das Vergnügen Mia während einer ausgiebigen Schneewanderung an meiner Seite zu haben. Besonderes Highlight für mich und mein Board war es dann aber trotzdem auch zusammen mit einem erfahrenen Snowboard-Guide die Pisten auszutesten.

So konnte ich dieses Mal neue Abfahrten entdecken, lange Ziehwege vermeiden und selbst bei schlechter Sicht am ersten Tag die Fahrten durch den Powder-Schnee genießen. Seite an Seite ein scheinbar bekanntes Gebiet neu zu entdecken ist etwas, was ich aus diesem Trip garantiert mitgenommen habe und euch wirklich empfehlen kann. Das macht Qualitytime auf dem Snowboard aus! Natürlich darf auf der Piste auch passende Verpflegung nicht fehlen, damit es ein gelungener Tag wird. Mit knurrendem Magen boarded es sich einfach nicht gut. Zum Start einen Älplerbrunch auf der Alp Nagens und zwischendurch eine Limonade oder ein Panini in der NoName Bar – der Snowpark ließ aus Foodie-Sicht keine Wünsche offen!

Laax ist und gleibt einfach relaaxt! Unsere Playlist:

Weil sich das Gefühl des rocksresorts so schlecht beschreiben lässt, haben wir es in eine Soundcloud Playlist gepackt. Bestehend aus Tracks die wir dort im Hotelzimmer, der Gondel oder in den Bars gehört haben! Viel Spaß beim Lauschen!


Für die Recherche zu diesem Artikel sind wir von der Weisse Arena Gruppe nach Laax ins rocksresort eingeladen worden. Vielen lieben Dank besonders an Astrid, Christina, Lisa, Friederike und an meinem Snowboardguide Marco. Wir kommen wieder!

Kommentare

Send this to a friend