„Quit playing games with my heart“! An alle, die jetzt automatisch in Gedanken „Before you tear us apart“ ersetzt haben: Herzlich Willkommen im Club derer, die wie ich ihre Kindheit in den 90ern verbracht haben! Wenn ich so zurückblicke, dann war das damals schon ganz schön grausig und irgendwie verdammt großartig. Es waren die Zeiten der süchtig machenden Boybands und viel zu süßen Schokokussbrötchen in der Schulpause. Die Tage, als man noch glaubte, blauer Lidschatten sei das Beste im Kosmetikregal und klebrig-glitzernden Lipgloss mit Zahnspangen um die Wette funkeln ließ. Hach. Weil es so schön ist, kommt hier die Top 10 jeder 90er Kindheit!

10 Zeichen, dass Du ein echtes 90er Kind bist!

  • Du warst ein knallharter Dealer in der Schulhofecke. Deine kostbare Ware bestand aus Diddl-Blockblättern, die Du dann feinsäuberlich in Klarsichtfolie abgeheftet hast. Branchen-News gab’s über das Diddl Käseblatt. Außerdem dachtest Du, dass Schnuller sammeln ein ganz okayes Hobby darstellt.
  • Bei Minesweeper konnte Dir keiner was vormachen. Für was anderes waren diese Computer doch auch nicht da, oder? Ach doch, Paint und WordArt waren auch ganz toll.
  • Bum-Bum Eis in der einen Hand, Yo-Yo in der anderen. Das Tamagotchi in der Hosentasche, den Discman im Rucksack, denn nur da passte er rein. Irgendwie brauchte man damals auch ständig Batterien.

  • Mit so einer 5 D-Mark Münze konnte man sich gefühlt die Welt kaufen. Am besten eine Kassette oder eine CD. Wer wirklich cool war, hörte damals schon Nirvana.
  • Ohne Sticker-Heft kein Fame. Damals waren Follower-Zahlen noch egal. Es zählte die Aufkleber-Sammlung. Kennt noch jemand die Sticker mit plüschiger Oberfläche oder Glitzer?
  • Du kanntest die Telefonnummern all deiner Freunde auswendig. Wer Zuhause ein eigenes Festnetztelefon hatte, hatte auch den Olymp der Coolness erklommen.

  • Kein Mittag ohne Will Smith! „Der Prince von Bel Air“ und ein paar Erdbeerschnüre – so funktionierte ein gelungener Tag.
  • Krchkrchkrch. Du weißt noch wie ein Modem klingt. Und wie es ist, wenn man nur surfen darf, solange die Eltern keinen Anruf erwarten.
  • Modisch war einiges geboten. Allem voran Sporthosen, die an der Seite geknöpft wurden. Chiemsee-Pullover. Buffalos. Chucks. Bandanas. Tattoo-Ketten. Oh und viel Kajal im Grunge-Look natürlich!
  • Erste Küsse wurden natürlich beim Flaschen drehen getauscht. Awww.

90ies Flashback zum Heute Kaufen!

Auch wenn wir heute oft einen minimalistischen Style bevorzugen, den ein oder anderen Trend von damals kann man doch auch heute wieder ganz gut tragen. Ich habe deshalb eine Handvoll 90er-Accessoires rausgesucht, die ich auch heute wieder tragen würde. Wie wäre es mit einem Kropfband, Kajal, um ihn im Stil der 90er auf der unteren Wasserlinie aufzutragen, einem Bandana, Lipgloss, Schuhen mit Plateau-Absatz oder einem Eastpak-Rucksack? Und wer von euch hat noch einen Kassettenspieler zu Hause?

Bilder unter anderem via Shutterstock von Pavel L Photo and Video.

Kommentare

Send this to a friend