Wie viele Stunden hat dein Tag? Und welcher Soundtrack bestimmt ihn heute? Meine Stimmung lege ich meist an der Auswahl der Playlist, die dann im Office für alle trällert, für alle offen. Aber manchmal, gerade beim Schreiben, müssen wir alle in unseren ganz individuellen Klängen versinken. Der eine hört zum Bilder-Bearbeiten ein Hörbuch, die andere ist in einem wichtigen Telefongespräch und ich klicke mich durch Spotify und suche nach den Tönen die meine Finger rhythmisch über die Tastatur gleiten lassen.

Music is life, that’s why our hearts have beats

Die ersten Stunden des Tages verbringe ich am liebsten mit einer großen Tasse Tee, ungesüßt, Pfefferminz. Dazu Air, Zero 7 oder wenn’s ganz emotional sein soll verbringe ich diese Zeit auch mit Bon Iver. Ich genieße diese Ruhe bevor die ersten Telefonate und Mails eingehen. Es ist wohl die friedlichste Zeit am Tag.

Business ist das neue Abenteuer mit dem Bose SoundLink

Feste Termine haben wir genug, darum müssen wir uns nicht auch noch an Geräte binden, die uns die Freiheit am gemütlichen Arbeitsplatz rauben. In meinem Arbeitsalltag ist es mir vor allem wichtig flexibel und erreichbar zu sein. Das Festnetztelefon klingelt bei uns nur in seltenen Fällen. Viel häufiger ertappen wir uns dabei, wie die Musik in unseren Ohren, auf die Stimme unserer Geschäftspartner wechselt  und wir spontan mit dem Smartphone in der Hand den Sprung aus dem Officefenster starten. Ein bisschen Bewegung und frische Luft während des dann doch öfters längeren Telefonierens. Unser Partner dafür sind die SoundLink around-ear wireless Headphones II von Bose (sie kosten aktuell 249,99 € auf Amazon.de), weil wir durch sie nicht nur frei von störenden Kabeln sind, sondern auch den unverbesserlichen Bose Sound schätzen – ob bei Sia’s Traumstimmchen oder in anregenden Gesprächen zur nächsten Reiseplanung zwischen dem Großstadttrubel. ;) Wir sind verbunden, und das ganz ungebunden, hach!

You are what you listen to!“ – so lautet ein schlauer Spruch, entdeckt auf Pinterest. Aber ganz ehrlich? Wenn ich in der S-Bahn sitze und so manchen Gesprächen zwischen dem Cannstatter Frühlingsfest (Oktoberfest in klein) und dem nächsten Fußballspiel lausche, wünsche ich mich einfach nur weit weg, dorthin wo die Wellen rauschen und weg vom belanglosen Alltagsblabla welches mich zwingt in fremde Gedanken einzutauchen…

Umschalten um Abzuschalten

…also rauf mit den Headphones und rein in die eigene Welt. Denn manchmal müssen wir uns selbst wieder wachrütteln, überraschen, oder innehalten und genau das gelingt mit den Bose SoundLink around-ear wireless Headphones II ganz wunderbar, denn die kraftvolle Wiedergabe schützt mich selbst vor dem lautestem Fußballfan-Gejodel und ich verschwinde von der S-Bahn aus mit Sting nach New York oder mit Alphaville nach Japan oder doch lieber mit Philipp Poisel nach Toulouse?!

Turn up the headphones, turn down the day

Im Bett müssen Headphones für mich vor allem leicht sein und natürlich kabellos, nicht weil Thies und ich bei unseren „ehelichen Pflichten“ unseren jeweilig eigenen Soundtrack hören, sondern eher weil (und ja, so sieht die Realität aus ;)) wir ab und zu verschiedene Netflix Serien schauen und wir trotzdem zusammen im Bett liegen wollen, anstatt die Türen zwischen Wohn- und Schlafzimmer zu schließen um getrennte in unserem Seriengenuss abzuschalten. Mit der Bose® Connect App switchen wir die Verbindung der wireless Headphones easy zwischen iPhone und Laptop. Auch hier kommen die Bose SoundLink around-ear wireless Headphones II zum Einsatz. Denn vom 10-Stundentag sind noch 5 Stunden über. Das reicht für ein paar Serien „Suits“ und für eine Runde Hörbuch zum Einschlummern. Gute Nacht!

Kommentare

Send this to a friend