Bei der Shape Your City Kampagne von Heineken musste ich sofort an einen Mann denken, der für meine eigene Entwicklung von großer Bedeutung war – und da ich diese prägenden Jahre in Stuttgart verbracht habe auch perfekt zur Stadt passte: Uwe Maier. Der Gründer und Betreiber des Concept Stores bungalow. Von hoher Stelle aus Italien wurde Uwe mal als „German Fashion Institution“ betitelt und diese Beschreibung trifft es sehr gut.

Die Bedeutung von Mode und Stil für eine Stadt lassen sich wohl nicht leugnen und aus diesem Grund sehen wir auch in Uwe Maier einen Stuttgarter City Shaper. Geboren im nahen Remstal ist Uwe definitiv ein Local – und ist trotz all seiner Reisen, seiner Kontakte und diverser Verlockungen dem Schwabenland treu geblieben.

Uwe Maier liebt Stuttgart

Das sagt der smarte Unternehmer voller Stolz. Irgendwo im Bohnenviertel, nach einem guten Essen und einem Gläschen Wein im Basta in der Wagnerstraße, da hat er Stuttgart am liebsten.

Stuttgart ist keine hippe Stadt, aber genau das mag ich. Man hat feste Größen, auf die man vertrauen kann und mit denen man sich wohl fühlt.

Doch Uwe weiß auch zu schätzen, dass sich Stuttgart entwickelt und verändert. Das urbane Flair ist besser als sein Ruf, die Mischung aus ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten ist einfach ehrlich und nicht so gewollt, wie in vielen Trendmetropolen. Das wissen übrigens auch Besucher zu schätzen, meint Uwe.

Bei uns kommen ja immer mal wieder Menschen aus aller Welt vorbei, von den großen Fashion Labels aus Paris, Mailand oder New York. Von denen hat kaum einer Stuttgart auf dem Schirm. Sind die dann aber mal hier, fühlen sie sich alle wohl und erkennen schnell den Charme der Stadt!

Mode fürs Schwabenland

Keine leichte Aufgabe, die sich Uwe Maier da 2006 gestellt hat, als bungalow. eröffnete. Klar, mit Hugo Boss gibt es in der Region sogar einen Big Player in der Modewelt – für dessen Tochterunternehmen Holy’s Uwe immerhin 15 Jahre lang aktiv war. Doch als Trendmetropole gilt 0711 nun auch nicht gerade.

Ich wollte nie der Besitzer der „coolsten“ Boutique sein!

Das sagt Uwe Maier voller Überzeugung. Sein Anliegen war es immer, eine solide Anlaufstelle zu bieten, wo man auf höchstem Level das bekommt, was man eben braucht. Dafür ist das Sortiment nicht unwichtig, doch den wichtigsten Aspekt sieht Uwe in der Dienstleistung an sich. Auch heute noch sollen Kunden die Zeit bekommen, die sie benötigen. Sie sollen die Kleidungsstücke anfassen, erleben und sich im Zweifelsfall auch mal zwei Stunden lang mit persönlicher Beratung durch die Auswahl an Anzügen durchprobieren – bis eben der dabei ist, der den Besuch im Store zum Erfolg macht.

Klassisch – und doch auf der Höhe der Zeit

Das trifft zum einen auf das ausgewählte Sortiment zu, das Kunden im bungalow. geboten bekommen. Große Marken sind vertreten, doch hier ist es Uwe wichtig, bungalow. als Marke zu etablieren. Unabhängig von den Labels, die in seinem Store hängen, sollen die Leute hier eine klare DNA erkennen. Und damit die Handschrift von Uwe Maier.

Nun feierte bungalow. jüngst sein 10-Jähriges Bestehen – 10 Jahre, in denen man vom kleinen Store auf einem Stockwerk und mit drei Mitarbeitern nun zu einem Unternehmen gewachsen ist, das in der Stiftstraße in Stuttgart einen Herren- und einen Frauenladen betreibt.

Auf die vergangene Zeit schaut Uwe Maier zufrieden zurück, jedoch ohne sich auszuruhen.

Natürlich macht es mich glücklich, dass wir mittlerweile international anerkannt sind und als seriöser Händler ernst genommen werden. Doch es wird immer eine Challenge bleiben: In den nächsten Jahren wird sich weiter viel verändern und Marken, aber auch wir Händler müssen lernen, umzudenken und agil zu sein. Genau deshalb habe ich aber auch nach 10 Jahren noch unglaublichen Spaß an meiner Arbeit, ob nun beim Verkaufen oder auch wenn ich unterwegs bin, um zu ordern. Es wird nie langweilig.

Lies mehr über die Shape your City Kampagne von Heineken, die uns zu diesem Interview inspiriert hat – und werde aktiv in deiner Stadt!

Kommentare

Send this to a friend