Normalerweise informiere ich mich vor jeder meiner Reisen ausführlich über die Ziel Destination. Dieses Mal war es jedoch anders: Eingeladen von „Visit Dubai“ wusste ich, dass es ein perfekt organisierter Trip werden sollte, auf welchen ich mich ohne Vorplanung freuen durfte – auch mal ein schönes Gefühl.

Während ich am Flughafen sitze, blättere ich in einer Zeitschrift und natürlich geht es auch hier um die boomende Superstadt am Persischen Golf. Die Vorfreude steigt und ich bin gespannt auf die nächsten Tage.

Ankommen in der Mega City

Keine 6 1/2 Stunden dauert der Flug von Frankfurt nach Dubai. Der Service von Emirates ist wie immer bestens und ich komme spät Abends entspannt im über-klimatisierten Flughafen von Dubai an. Noch bevor ich mich überhaupt orientieren kann, steht mein eigener Fahrer vor mir, nimmt freundlich mein Gepäck ab und bringt mich zur polierten Mercedes Limousine.

Mit schnellem Tempo geht es in die Stadt, die Hochhäuser werden höher, die Stadt erstrahlt regelrecht in der Nacht. Ich drücke mir meine Nase an der Fensterscheibe platt, so hoch sind die Wolkenkratzer. Und dann sehe ich es… das höchste Gebäude der Welt: das Burj Khalifa mit 828m Höhe!Ich komme mir vor wie in einer Traumwelt. Überall leuchtet und glitzert es, alles ist hell beleuchtet. Die Energie dieser Stadt überträgt sich sofort auf mich. Ich bin hellwach und kann einfach nur staunen.

Prunkvoll schlafen: St. Regis Hotel

Am St. Regis Hotel angekommen, bestätigt sich alles wie ich es mir vorgestellt habe: perfekter Service, zuvorkommendes Personal, alles pompös und Luxus pur. Für mich schon fast übertrieben, aber ich lasse mich einfach darauf ein und springe mit Anlauf als erstes in das übergroße Kingsize Bett (kleines Ritual in jedem Hotelzimmer). Noch ein kleines Workout im Gym, ein leckerer Salat auf dem Zimmer und ich schlummer müde ein.

Am nächsten Tag bin ich früh auf den Beinen. Etwas die Gegend erkunden, bevor der offizielle Teil losgeht. Um das Hotel wird an weiteren Wolkenkratzer gebaut, der Boom ist nicht aufzuhalten. Ob das auf Dauer gut gehen wird? Ich kann es nicht einschätzen. Für den Moment bin ich einfach nur glücklich die Chance zu bekommen, einige Tage hier verbringen zu dürfen.

Die nächsten Tage sind vollgepackt mit vielen Highlights: es geht in die Wüste von Dubai, hoch hinaus auf den Burj Khalifa, mit einem Wasserflugzeug über die ganze Stadt, wir spielen Kamel Polo und wir werden in die Kultur von Dubai eintauchen: Wahninn, ich freue mich!

In weiteren Artikel gibt es alle City Highlights, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet und Tipps wie ihr in die Kultur eintauchen könnt.


Danke an erster Stelle an „Visit Dubai“ für die Einladung und den perfekt organisierten Trip, sowie an alle genannten Partner!

Kommentare

Send this to a friend