„Alles wird sich ändern, wenn wir groß sind“. Das haben Echt gegen Ende meiner Schulzeit gesungen und vielleicht ist es jetzt da, das Großsein. Auch wenn ich immer noch nicht sicher bin, wann genau man „erwachsen“ ist, werden sich in der nahen Zukunft doch ein paar Dinge ändern. Als werdende Mama kann ich die kommende Zeit kaum mehr abwarten und gleichzeitig tauchen damit verbunden auch Fragezeichen auf. Wie wird er klappen, der fliegende Rollenwechsel zwischen Mummy und Girlboss?

Eine neue Zeitrechnung: warum meine Uhren anders gehen

Bei einem bin ich mir relativ sicher. Mein Timetable wird durcheinander geraten. Statt meinen Arbeitstag nur nach Terminen und meinem eigenen Befinden zu strukturieren, werde ich bald die Zeit nach einem kleinen, neuen Menschen in unserem Leben ausrichten. Während ich als Selbstständige schon seit Jahren an flexible Arbeitszeiten gewöhnt bin, wird das Wort „Flexibilität“ spätestens mit der Geburt nochmal eine ganz neue Bedeutung gewinnen. Da ich in der glücklichen Position bin, meinen Job durch und durch zu lieben und deshalb keine dauerhafte Auszeit plane, überlege ich natürlich wie die neue Rolle als werdende Mutter sich am besten mit meiner Leidenschaft Unternehmerin zu sein, vereinbaren lässt. Dabei baue ich zum einen ganz klar auf den Support von Thies und natürlich auf unser uberding / creading Team. Zum anderen brauche ich aber auch Tools, die mich perfekt unterstützen bei den fließenden Rollenwechseln zwischen Mummy und Girlboss. Denn wenn ich an eines glaube, dann daran, dass es hier um ein „und“ geht, kein „oder“.

Eine neue Zeitrechnung wird dabei eine Rolle spielen, denke ich. Statt morgens ins Büro zu fahren und abends nach Hause aufs Sofa zu hüpfen, wird es darum gehen, überall Zeitfenster zu nutzen. Zum Glück ist es für mich fast egal, von wo aus ich arbeite. Am neuen kleinen Schreibtisch im Home-Office während des Mittagsschlafs, funktioniert dabei genauso gut wie der Vormittag mit Krabbeldecke auf dem Balkon oder die späte Stunde am Küchentisch. Eines ist mir in Hinblick auf den Knirps sehr wichtig: ich will meinem Kind zeigen, dass Träume wahr werden können und mein Job, die Agentur, das ist mein persönlicher, gelebter Traum.

Unternehmerin und Familienmensch sein mit dem HUAWEI MateBook

Ein flexibler Begleiter in dieser neuen Lebensphase könnte dabei das HUAWEI MateBook werden. Leichter und kleiner als mein Notebook passt es mit seinen 640 Gramm und 6,9 mm Breite auch noch in die Wickeltasche und spart mir jetzt schon Gewicht. Ein Faktor, der spätestens mit fortschreitender Schwangerschaft relevant wird, das dürft ihr mir glauben.

Mit Anstecken der Tastatur wird das Convertible in Sekundenschnelle zum leistungsstarken Office. Mit bis zu 8GB LPDDR3 und bis zu 512GB high-speed SSD muss ich bei der Leistung keine Abstriche machen. Ein 6th Gen Intel® Core™ m7 dual-core Prozessor und Windows 10 lassen mich nicht im Stich, wenn ich weiterhin die Aufgaben im Team managen und Ergebnisse kontrollieren will. Diese Features lassen mein Unternehmer-Herz definitiv höher schlagen.

Die werdende Mutter freut sich, dass aus dem Gerät im Handumdrehen ein Tablet wird, auf dem ich mir dank 9 versprochener Stunden Laufzeit bei Videos ab und zu mal eine Serie gönnen kann. Ein weiteres Feature, das mir als Tech-Liebhaberin gefällt, ist der seitliche Fingerprint Sensor, mit dem sich das Gerät – auch vor patschenden Babyhänden – sichern lässt.

Vielleicht hatten Echt auch Unrecht und es wird sich gar nicht so viel ändern, wenn man sich bereit fühlt für das Leben und weiß, dass Flexibilität die neue Alltagsroutine ist.

Kommentare

Send this to a friend