Beim Betreten ins Frühstücks-Lokal „Epicure“ (was in deutsch mit „Liebhaber“ oder „Genießer“ übersetzt werden kann) werde ich plötzlich mit einem wildfremden Mann verheiratet. Das ging schnell, denn plötzlich war nicht mehr alleinreisend sondern verheiratet mit einem spanisch sprechenden Hawaii-Hemd-Träger. „A table for the two of you?“ Oh, mit einem leicht verlegenen Kopfschütteln und einem schnellen Schritt auf die andere Seite, mache ich deutlich, dass ich tatsächlich nur einen Tisch für mich alleine brauche. Ungewöhnlich, aber wahr. Denn dieses Mal, bin ich ohne meine zwei Jungs unterwegs, was für eine Destination, die vor allem für Honeymooner steht, eher ungewöhnlich bis fast schon sensationell ist.

Singlereise auf die Malediven, was spricht dafür?

Vorweg: Dass ich alleine reise, macht mich natürlich nicht gleich zum Single, aber es fühlt sich hier zwischen all den schmachtenden Paaren dann doch ein bisschen so an.

Ich bin ein Typ Mensch, der auf Reisen vor allem die Ruhe sucht, mit Blicken gerne ins unendliche Blau (oder noch besser Türkis) schweift, in einem Buch versinkt, gesund isst und trinkt und einfach eine entspannte Me-Time verbringt. Vor Neons Geburt hatte ich genau diese Zeiten, wenn Thies seinem liebsten Hobby, dem Tauchen nachging. Dann waren das kostbare Minuten nur für mich allein – und dafür könnte ich mir keinen besseren Ort als die Malediven vorstellen. Ich liebe die Abgeschiedenheit und die Zeit mit mir allein.

Während meines Alltags muss ich viel sprechen, diskutieren, verdauen, austeilen. Mit meinem Team und mit Thies bin ich sowohl bei der Arbeit als auch privat meist unzertrennlich. Deswegen sehne ich mich während meines „echten Urlaubs“ auch ab und zu nach dem Allein-sein, nach nicht-sprechen müssen. Es muss nicht gleich ein Schweigekloster sein und mit Selbstfindung lässt sich das auch nicht verbuchen. Im Gegenteil. Ich weiß mittlerweile was mir gut tut und möchte dabei keine Kompromisse eingehen. Genau darum sind die Malediven mit ihrem Luxus und der gleichzeitigen Abgeschiedenheit der perfekte Ort für eine Reise alleine.

Wenn ich mit niemandem sprechen und mich nicht mit Entscheidungen herumschlagen möchte, ist das Urlaub für meine Gedanken. Ich bleibe auch mal den lieben langen Tag gut und gerne im Over-Water – oder Beach Studio. Träume mich in einem Buch weg, starre auf den Ozean, gehe zwischendurch ins Wasser, vergrabe meine Füße im Sand oder verwöhne meinen Gaumen mit leckeren Früchten, Champagner und Co.

Natürlich lassen sich durch die zahlreichen Angebote, wie zum Beispiel Manta Snorkeling oder Dolphin Watching, welche in wild gemixten Gruppen stattfinden, auch neue Kontakte knüpfen!

Hoteltipp für deine Singlereise auf die Malediven

Singles oder Alleinreisende, entscheiden sich gerne entweder für eine ganz gechillte, oder für die verspielte Reise mit mehr Action. Schön, wenn man sich nicht für ein „entweder oder“, sondern für eine Kombination aus beidem entscheiden kann. Rückzug mit der Möglichkeit auf Entertainment bei Bedarf. Welches Inselresort auf den Malediven genau das bietet? Niyama Maldives bietet auch bei Reisen alleine das doppelte Vergnügen durch die „Zwillingsinseln“ Play und Chill. Hier können die Urlauber zwischen zwei Varianten wählen oder sie einfach durch die Brücke zwischen den beiden Inseln kombinieren.

Play: Vom Restaurant „Nest“ in den Baumkronen, über den weißen Sandstrand bis in den Pool unter dem endlosen, blauen Horizont. Dieser Teil des Resorts ist perfekt für erlebnishungrige Reisende und für aktive Urlauber.

Chill: Perfekt für ruhigere Momente, nicht nur in den Studios, sondern auch im Niyama Spa, einer Oase der Entspannung und des Wohlbefindens, die mich allein schon durch die Optik und der Symmetrien entspannt.

Natürlich gibt es viele weitere Lieblingsplätze auf der Insel, die sich auch ganz wunderbar allein genießen lassen. Ob das afrikanische Restaurant „Tribal“ oder die Beach Bar „The Surf Shack“ von der aus sich der Sonnenuntergang bestaunen lässt, die Malediven sind nicht nur was für Verliebte, sie sind vor allem was für Träumer! Dream on!

Kommentare

Send this to a friend