Als einziger Wintersportbegeisterter in meiner Familie, freue ich mich über kleine Auszeiten in den Bergen. Nur das Snowboard, kalte Luft und ich. Eine ganz besondere Vorliebe habe ich hier für die Schweiz. Nicht nur die wunderschönen Skigebiete in atemberaubenden Berglandschaften, sondern auch der kulinarische Genuss der lokalen Spezialitäten lassen vor jeder Reise Vorfreude und Appetit aufkommen. Vergangenes Wochenende durfte ich Bekanntschaft mit dem im Kanton Wallis gelegenem Ferienort „Zermatt“ machen.

Zermatt – autofrei seit 1931

Die Anreise mit dem Auto endet am „Matterhorn Terminal“, um genauer zu sein auf den 2100 überdachten Parkplätzen. Von dort aus geht es entweder mit dem 20-minütigen verkehrendem Pendelzug, oder mit einem Elektrotraxi weiter. Im Ort selbst bleiben die Gäste dank zwei E-Bus-Linien, einem angemietetem E-Bike, Mountainbike, Elektrotaxi, zu Fuss oder ganz romantisch per Pferdekutsche mobil.

OVERLOOK Lodge by CERVO Zermatt

Zur Eröffnung der „OVERLOOK Lodge“ des zu den Design Hotels gehörenden „CERVO Mountain Boutique Resorts“ in Zermatt, wurden wir zum international Bloggerweekend eingeladen.


OVERLOOK Lodge by CERVO Zermatt
Riedweg 156,
3920 Zermatt,
Schweiz


Die Apartments mit beindruckendem Blick auf das Wahrzeichen des Ortes, dem Matterhorn, werden ihrem Namen gerecht. Neben Selbstversorgung, besteht die Möglichkeit auf den Service des Mutterhauses CERVO zurückzugreifen. Frühstücksboxen, die bis zur Apartmenttür geliefert werden, Nutzung des SPA & Wellnessbereiches, Frühstücksbüffet und Restaurantbesuche im CERVO sind gegen Aufpreis buchbar. Neben dem free WLAN, gehörten zur Ausstattung unseres Apartments ein offener Kamin im Wohnbereich, drei Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad, sowie der an den Wohnbereich angrenzende Essbereich mit offener Küche.

CERVO Mountain Boutique Resort – Am Ende der Piste

Das Haupthaus, einem umgebautem Chalet aus dem Jahr 1950, liegt direkt am Ende der Skipiste und bietet Wintersportlern so die perfekte Lage. Der vor dem Gebäude angrenzende Lift führt zur Sunnega Standseilbahn, welche uns binnen drei Minuten zur Bergstation Blauherd auf 2.571 Meter brachte. Die exzellente Küche des CERVO verwöhnte mit lokalen Spezialitäten. Mein persönliches Highlight waren die hauseigenen kreierten CERVO Fries: Die mit Trüffelöl und Parmesan verfeinert Fritten sollten hier unbedingt probiert werden! Schade, dass sich Gerüche und Geschmäcke bisher mit keiner Kamera einfangen lassen ; )

Wintersport Saisonstart in Zermatt

Perfektes Timing, denn passen zu unserem Besuch wurde die Wintersport Saison eröffnet. Mit 322 Kilometern Piste ist Zermatt das drittgrößte Skigebiet der Schweiz. Dank des mäßigen Wetters hatten wir die Pisten fast für uns allein.

Bereits bestens präpariert hatten wir eine spitzen Zeit auf dem Berg, die uns mittags hungrig in eine der schönsten Berghütten führte. Die Küche bei Chez Vroni, einem echten Gourmet-Tipp oberhalb Zermatt, solltet ihr euch bei eurem nächsten Ski oder Snowboard Trip nach Zermatt nicht entgehen lassen.

Keine 5 Sterne ohne SPA & Wellnessbereich

Die Küche des CHERVO ist schon Michelin Stern verdächtig, aber um auch für die Hotelklassifizierung 5 Sterne zu bekommen, bedarf es natürlich einem SPA und Wellnessbereich. Der im UG des Chalet No.5 gelegenen SPA und Wellnessbereich lud zum entspannen nach einem sportlichen Tag auf der Piste ein. Mich nach dem Saunagang im Schnee abzukühlen und die Zermatter Bergkulisse hinter meinen aufgeheizten Atemwolken zu bewundern verleiht einem Tag wie diesem das bekannte i-Tüpfelchen.

Japan Ski Movie Night by CERVO

Während unseres Aufenthaltes kamen wir in den Genuss der Japan Ski Movie Night. Die Küchenchefs können nicht nur lokal, sondern auch international kochen und zauberten abseits der üblichen Speisekarte ein mehrgängiges, fantastisches japanisches Menü. Zwischen den Gängen wurden Ski Movies von teils lokalen Free-Ridern gezeigt, welche auf ihren Skitouren durch Japan entstanden waren. Die Bilder haben sich bei mir regelrecht eingebrannt und der Wunsch eines Tages auch durch japanischen Powder zu boarden auf meiner Bucketlist wie ein Yakooza Tattoo verewigt.

Das Matterhorn – Wahrzeichen von Zermatt

Der für mich wohl der schönste Berg der Welt, der u.a. das Logo von Toblerone ziert, wollte sich bei unserer Ankunft und auch Tags drauf nicht zeigen – umso mehr freuten wir uns dass er sich am Tag unserer Abreise in voller Pracht im Morgengrauen präsentierte.

Das Matterhorn zählt zu einem der beeindruckendsten Motive die mir bis dato begegnet sind. Allein der Blick auf diesen Berg ist eine Reise nach Zermatt wert.

 


Mein erster Besuch in Zermatt wird sicherlich nicht der letzte gewesen sein. Vielen Dank an Design Hotels für die Einladung und Daniel, dem Betreiber des CERVO Mountain Boutique Resorts, sowie der OVERLOOK Lodge für seine herzliche Gastfreundschaft.

Kommentare

Send this to a friend