Es gibt wenige Städte, in denen ich mir vorstellen könnte, ein paar kleine Wurzeln zu schlagen, doch Berlin ist sicherlich eine davon. Seit ich hier für einige Monate gelebt habe, fühlt sich diese große, bunte Stadt an wie eine kleine Heimat. Hier leben viele gute Freunde – und einige, die sich inzwischen anfühlen wie Familie.

Hier in Berlin in ein Hotel einzuchecken, fühlt sich deshalb zunächst seltsam an – denn normalerweise übernachte ich bei eben diesen Menschen. Doch dieses Mal ist alles anders: Ich treffe mich mit meiner besten Freundin aus Studienzeiten, um in zwei Tagen längst überfällige „Quality Time“ nachzuholen, aber auch um einen Artikel für uberding fertig zu schreiben – denn als Reiseblogger sind wir gerade unterwegs auf Rückzugsorte angewiesen, an denen wir uns für ein paar Stunden konzentrieren können.

Das Adina Apartment Hotel am Hackeschen Markt

Da bietet sich eines der Apartment-Studios des Adina Apartment Hotels am Hackeschen Markt geradezu an: Denn anders als reguläre Hotelzimmer (die es hier übrigens auch gibt), bestehen die Apartment-Zimmer aus mehreren Räumen: Einem separaten Schlafzimmer, sowie einem Wohn- und Essbereich, vollausgestattet mit Küche und Esstisch, Sofaecke und TV – und einem kleinen Schreibtisch, an dem ich mich Frühmorgens an die Arbeit machen kann, während meine Freundin Lisa im Nebenzimmer noch tief und fest schlummert.

Ich fühle mich an unsere Zeit in München erinnert, als wir nicht nur zusammen studiert, sondern auch zusammen gewohnt haben. Und tatsächlich fühlt sich unser Studio im Adina ziemlich schnell an, wie eine kleine, eigene Wohnung. Wie früher in unserer WG machen wir es uns auch hier nachmittags erstmal auf dem großen (und super bequemen!) Kingsize-Bett bequem, snacken Brezeln, quatschen stundenlang und schauen eine Folge unserer alten Lieblingsserie „Girls“.

Schlicht, modern, praktisch

Das gesamte Apartment ist übrigens so schlicht und modern gestaltet, dass sich hier jeder wohlfühlen könnte – vom Geschäftsmann, der sich hier auf Meetings vorbereitet bis hin zu Lisa und mir, die von hier aus später einfach nur in die Berliner Nacht ausschwärmen wollen.

Praktisch ist natürlich auch, dass das Zimmer über eine vollausgestattete Küche verfügt: Denn so können Lisa und ich uns bei Weißwein, französischem Käse und Weintrauben auf den Abend vorbereiten, bevor wir gegen 23 Uhr in eine unserer Lieblingsbars, die Velvet Bar (in der es die besten Cocktails der Stadt gibt!) weiterziehen. Die Bar liegt zwar in Neukölln – aber wegen der super zentralen Lage des Adina Apartment Hotels direkt an der S-Bahn-Station Hackescher Markt erreichen wir sie per S-Bahn trotzdem im Null-Komma-Nichts.

eatding-Tipp:

Velvet Bar Berlin
Ganghoferstraße 1
12043 Berlin

Die Lage des Hotels ist wirklich ein echter Pluspunkt – nicht nur für Nachtschwärmer, sondern auch für Touristen, die das erste Mal die Hauptstadt besuchen und von hier aus in wenigen Minuten die klassischen Sehenswürdigkeiten in Berlin Mitte erreichen können – und für alle Shopping-Fans sowieso.

Die Shopping-Meile direkt vor der Haustüre nutzt auch meine Freundin Lisa am nächsten Tag: Während ich mich am Schreibtisch an einen längst fälligen Artikel für uberding setze, macht sie sich vom Hotel aus auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken – und kehrt wenige Stunden später vollbepackt zurück, gerade als ich die letzte Mail für den Tag beantwortet habe.

Unsere Bilanz nach 48 Stunden hier: Work & Play – das geht ziemlich gut im Adina!


Danke an das Personal des Adina Apartment Hotels für die herzliche Betreuung vor Ort! Wir kommen gerne wieder :)

Work and Play: 48 Stunden im Adina Apartment Hotel Berlin Mitte
Super Frühstücks-BuffetAuffällig freundliches Personal
Teils schwaches Wlan
90%Gesamtpunktzahl
Zimmer90%
Lage100%
Frühstück100%
Wlan60%
Preis-Leistungsverhältnis90%
Service100%
Leser Bewertung 2 Stimmen
3%

Kommentare

Send this to a friend