Ich sitze mit meinem Sohn Neon am Frühstückstisch, schneide eine Banane in viele Scheibchen, führe den typischen Eltern-Kleinkind-Monolog und freue mich über das kleine, fröhliche Gesicht welches mich aufmerksam mustert. Als Mama frisch gestylt aus dem Bad kommt, klatschen Neon und ich eifrig in unsere Hände.

Das Mama-sein hat natürlich eine emotional viel aufgeladenere Bedeutung aber seit ich vor über einem Jahr zum Papa geworden bin, spüre ich am eigenen Leib, wie wichtig und großartige es ist in der Rolle als Papa aufzugehen. Die Beziehung zwischen Mutter und Kind steht im westlichen Denken traditionell immer noch im Zentrum, wenn es um das Wohlergehen und die Entwicklung von Kindern geht. Aber ich finde, es ist an der Zeit auch mal das Papa-sein ein bisschen mehr ins Öffentliche zu rücken. Denn die Forschung hat bereits vor Jahrzehnten bewiesen, dass Väter ihre Kinder im gleichen Ausmaß prägen, wie Mütter es tun und wir Einfluss auf ganz viele Entwicklungen unseres Kindes nehmen können (und dürfen). Die Rollen in modernen Familien haben sich längst verschoben und ich bin froh unseren Sohn heute so zu erziehen, wie ich es mir als kleiner Junge in einer eher konservativen Familie mit einer recht strengen Erziehung väterlicherseits gewünscht hätte.

Gib weiter, was wirklich zählt – nicht nur ein saustarker Werbe-Claim

Zu meinen Gedanken um die Rolle des Papa-seins hat mich der starke Claim der WILKINSON SWORD Aktionsprodukte zum Kinostart von „STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI“ bewegt. Als großer STAR WARS Fan habe ich mir den Film natürlich direkt zur Premiere angeschaut und er wandert dieses Jahr ganz bestimmt in unsere STAR WARS DVD Sammlung um die komplette Saga eines Tages gemütlich mit Neon anzusehen.

Das sind echte Vater(vor)freuden! Passend zum Kinostart von „STAR WARS: DIE LETZTEN JEDI“ hat WILKINSON SWORD in Zusammenarbeit mit Disney drei ihrer Männerrasierer (Hydro 3, Hydro 5 und Hydro 5 Sensitive) in einer STAR WARS Special Edition mit edlem Chrome-Handle auf den Markt gebracht. Für mich ein kleines Must-Have in meiner (imaginären) Papa-Box. Bis zur ersten Rasur dauert es bei Neon zwar noch eine ganze Weile aber wie sehr hätte ich mir von meinem Vater, der noch zur Generation Automatik-Trockenrasur gehörte, ein paar wirklich sinnvolle Tipps und „Werkzeuge“ fürs Leben eines Mannes gewünscht. Natürlich alle mit einem Augenzwinkern gesehen.

  1. How to treat a Lady
    Wenn Mama morgens aus dem Bad kommt wird geklatscht. Das konnte ich bereits dem kleinen Mann mit einem Jahr beibringen und ist eine kleine Geste, an die er sich vielleicht künftig einmal erinnert ; ) Natürlich hat mein Vater mir mitgegeben, dass Frauen die Tür aufgehalten wird und und und, aber was wirklich zählt und zusammenhält ist doch das gemeinsame Lachen
  2. Echte Filmklassiker
    Neben der STAR WARS Episoden muss natürlich auch Pulp Fiction, E.T., Indiana Jones und Co. auf die Liste für unseren ersten „richtigen“ Kinoabend wenn Mama mal wieder verreist.
  3. Echte Musikklassiker
    Wenn Papa und Sohn die erste Hausparty steigen lassen müssen auf jeden Fall Klassiker wie Black Sabbath, Led Zepplin, Metallica, Beastie Boys,  Wu Tang, Bob Marley und Bad Religion auf der Playlist stattfinden.
  4. Die (Gesichts)pflege des Mannes
    „Tabac“ war sein Parfum und kaltes klares Wasser seine Pflegeroutine – viel mehr konnte ich zu diesem Thema bei meinem Vater nicht abgucken. Zum Glück darf es heute auch ein bisschen mehr sein. Ich schwöre auf eine ordentliche Nassrasur, weil doch keine Seife so gründlich wäscht wie eine Nassrasur. ; ) Der WILKINSON SWORD HYDRO5 kommt zum Beispiel mit einem innovativen Gel- Reservoir. Das Gel wird durch Wasser aktiviert und sorgt damit für weniger Reibung. Das Gel legt sich wie ein Schutz über die Haut und sorgt für müheloses Gleiten selbst bei wiederholten Rasierzügen. Außerdem ist das Gesicht nach der Rasur glatt wie ein Babypopo.

Ich freue mich in ein paar Jahren meine weiteren kleinen Tipps aus dem Leben eines Mannes mit meinem Sohn Neon zu teilen. Was zählt für euch wirklich? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Kommentare

Send this to a friend