Es gibt Designs, denen sieht man ihre Geschichtsträchtigkeit auf den ersten Blick an. Die Santos de Cartier, die das Luxushaus Cartier eben in leicht modernisiertem Design wieder auf den Markt bringt, gehört meiner Meinung nach definitiv auf diese Liste.

1904 von Louis Cartier höchstpersönlich für seinen guten Freund, den brasilianischen Luftschiffer, Motorflugpionier und Erfinder Alberto Santos Dumont entwickelt, gilt die Uhr als eine der ersten Armbanduhren überhaupt. Santos (nach dem übrigens auch der lokale Flughafen von Rio de Janeiro, der „Aeroporto Santos Dumont“ benannt ist) hatte bemerkt, dass sich das Ablesen einer Taschenuhr während des Lenkens eines Flugzeugs als ziemlich schwierig erwies. Sein Freund Cartier half aus und entwickelte ein Design, das bis heute währt.

Die Santos de Cartier: Abenteuerlust und klassisches Design

Seither reist die bekannte Fliegeruhr durch die Zeit. Über die Jahre wurden zwar kleine immer wieder kleine Änderungen vorgenommen, doch der Grundlook blieb: Die Santos de Cartier erkennt ihr auch heute noch an ihrer quadratischen Form, den Schrauben, der blauen Krone und den römischen Ziffern. Damit bringt sie – wie ich finde – bis heute einen Hauch Abenteuer mit.

Daran erinnert auch der aktuellste Werbefilm der neuen Uhr. Darin sehen wir Schauspieler Jake Gyllenhall, gedankenverloren in einem Café, in dem die Schwerkraft außer Kraft gesetzt scheint – dazwischen Bilder eines neuen und eines antiken Flugzeugs, die durch die Lüfte gleiten. Die Message: Abenteuerlust und klassisches Design sind zeitlos! Ein Gedanke, mit dem auch ich mich gut identifizieren kann.

Beim neuesten „Relaunch“ haben sich nur Kleinigkeiten geändert. Einerseits wurden Tragekomfort und Ergonomie weiter verbessert – damit sich die Uhr noch besser ans Handgelenkt anpasst. Außerdem wurde das Design leicht angeglichen, um Zusammenspiel zwischen Armband und Gehäuse noch stimmiger zu machen. Insgesamt wirkt die Uhr etwas feiner und eleganter als Cartiers Design von 1904. Aber seht selbst!

Dieser Beitrag wurde in Kooperation mit Cartier erstellt.

Kommentare

Send this to a friend