Die Türkei. Ich muss zugeben: Bislang habe ich das beliebte Ferienziel der Deutschen vor allem mit All-Inclusive-Ferienanlagen und Stränden voller Touristen verbunden. Dabei hat das Land so viel mehr zu bieten, als das: Unglaublich spannende Städte wie Istanbul und Izmir, malerische Küsten und einsame Buchten, Ruinen, die an längst vergangene Zeiten erinnern und kilometerlange Wanderrouten durch raue Bergregionen.

Die Region um Dalaman in der Provinz Muğla ist durch ihre Lage an der türkischen Ägäis natürlich besonders für eines bekannt: Badetourismus. Doch wer sich, wie wir, mit einem Mietwagen z.B. von TUI Cars, ausgestattet ein wenig von den Hotelanlagen an der Küste wegbewegt, findet hier eine Vielfalt von Highlights, die ein viel spannenderes, vielfältigeres Bild der Region zeichnen.

Dalaman ist der perfekte Ausgangspunkt für Tagesausflüge: Entlang der türkischen Ägäis finden sich einsame Buchten an türkisblauem Wasser, im weniger touristischen Hinterland warten Wanderrouten durch raue Bergregionen, durchzogen durch Flüsse und Canyons. Mit Kleinkind im Babycarrier oder auf dem Rücksitz, konnten wir natürlich nicht alle Highlights erkunden aber für zwei Tagesausflüge haben wir uns die Zeit genommen:

Via Sumpfbootsfahrt Von den Ruinen von Kaunos bis zum Iztuzu Beach

Circa eine halbe Stundeentfernt von unserem Hotel finden wir die wohl eindrucksvollsten Spuren der Lykier: Gegenüber der Stadt Dalyan kann man die Ruinen der antiken Stadt Kaunos und die Königsgräber des antiken Volks besuchen, die in die Felsen eingelassen wurden.

Mindestens genauso schön (und weniger touristisch) sind allerdings die angrenzenden Sumpfgebiete. Mehrere, kleine Arme des Dalyan Rivers durchziehen das natürliche Biotop und beheimaten eine Vielfalt von Pflanzen- und Tierarten: Von Wasservögeln bis zur Karettschildkröte. Wer will, kann hier wie wir an einer Bootstour teilnehmen und mit Blick auf die Ruinen von Kaunos Flora und Fauna hautnah erleben.

Wenn ihr diesen Ausflug auf eigene Faust macht, fahrt ihr mit eurem Mietwagen am besten zu dieser Adresse:

Maraş, Sağlık Sk., 48600 Dalyan/Ortaca/Muğla, Türkei alternativ gebt ihr das Café / Restaurant „Casa Nova Restaurant Dalyan“ ein.

Gegenüber findet ihr einen kleinen Parkplatz und die Anlegestelle der Wassertaxen die euch für ca. 25,00 € könnt ihr euch dann von dieser Anlegestelle aus bis zum Iztuzu Beach schippern lassen. Handtuch, Bademode und ein paar Lira für ein kaltes Effes am Strand nicht vergessen ;-)

Der Strand mit dem unaussprechlichen Namen“Iztuzu“ liegt lediglich eine halbe Stunde von Dalaman entfernt und erstreckt sich über fünf Kilometer entlang der türkischen Ägäis. Und als wären goldfarbener Sand und türkisblaues Wasser nicht schon Grund genug, diesen schönen Küstenabschnitt zu erkunden, ist Iztuzu Beach auch noch Heimat einer seltenen Kreatur: Der Karettschildkröte. Wer Glück hat, kann eine der Meeresschildkröten beim Baden beobachten – oder das nahegelegene Schildkrötenkrankenhaus besuchen.

Wandern in der Türkei: Das Butterfly Valley / Farlaya

Immer wieder fällt uns im Mietwagen auf, wie unfassbar grün die türkische Ägäis ist. „Butterfly Valley“ ist dabei keine Ausnahme. Das Tal liegt unterhalb des kleinen Küstenorts Faralaya und verdankt seinen klingenden Namen der Vielfalt exotischer Schmetterlingsarten, die hier beheimatet sind. Oberhalb des Tals findet man (nicht ganz einfache!), grüne Wanderrouten mit malerischem Blick auf das türkisblaue Wasser und felsige Küsten – und unten eine Bucht, wie aus dem Bilderbuch. Mit Rucksack, Wasserflaschen und Baby bepackt haben wir eine Teilstrecke dieser Wanderung gewagt und dann nach geschätzt einem Drittel der Strecke doch abgebrochen. Nach einigen Schlangen, wundervollen Schmetterlingen und schattigen Felsvorsprüngen ging uns der Sicherheitaspekt doch vor. Bei 30 Grad im Schatten und unbefestigten Wegen ist diese Route mit Kind auf dem Rücken eher nicht zu empfehlen. Aber auch solche kleinen Abenteuer sind immer wieder gut. Denn der Weg ist ja schließlich das Ziel ;)

Zu erreichen ist der Strand aber auch per Wassertaxi (zum Beispiel von Ölüdeniz aus) – die Anfahrt lohnt sich ganz bestimmt.

Natürlich gibt es neben wundervollen Stränden, die man hier so ganz nebenbei entdecken kann noch weitere Sehenswürdigkeiten. Wir selbst waren nicht da, haben sie aber trotzdem für euch recherchiert. Wir freuen uns daher auf eure Erfahrungen via Kommentar oder Message für unseren nächsten Trip in diese wundervolle Gegend!

Weitere Tipps für die türkische Ägäis:

Kleopatras Bad / Hamam Bay 

Rund eine halbe Stunde von Dalaman entfernt, nur per Boot oder über einen steinigen Wanderweg erreichbar, liegt ein Ort, dessen Magie seine Besuchen in seinen Bann zieht: Hamam Bay – eine Bucht, in der die Ruinen eines über 2.000 Jahre alten Hamam-Bads liegen. Teils im Wasser versunken, sind heute nur noch Teile des einst prächtigen Bauwerks erhalten. Das Besondere: Der Legende nach soll hier Kleopatra höchst persönlich mit ihrem Liebhaber Mark Antony gebadet haben. Heute kann jeder, der die komplizierte Anreise auf sich nimmt wie einst die ägyptische Königin in der türkisblauen Bucht baden – und auf ewige Jugend und Schönheit hoffen ;).

Ein Must-Do für Trekking-Fans: Lykischer Weg

Ein echtes Highlight für alle Wanderfans: Die rund 500 Kilometer Fernwanderstrecke verläuft von Fethiye bis nach Antalyia und gehört zu einen der schönsten Wanderstrecken der Welt. Kein Wunder: Hier wandert man in auf rund 800 Metern zum größten Teil direkt entlang der Küste mit Blick auf die türkisblaue Ägäis und dem Wind in den Haaren – vorbei an einsamen Buchten, idyllischen Bergdörfern und historischen Highlights wie den Felsengräbern von Myra. Rund 25 Tage bräuchte man für die ganze Strecke. Ihren Namen verdankt die Wanderstrecke übrigens dem Volk der Lykier, die in der Antike die Region ihre Heimat nannten.

Die Schlammbäder von Dalyan

It’s getting dirty – und zwar so richtig! In den sogenannten „Mud Baths“ taucht man von Kopf bis Fuß ab im braunen Modder. Das macht bestimmt nicht nur ziemlich viel Spaß, sondern soll außerdem gut für die Haut sein. Prominente Gäste wie Dustin Hoffman, Sting and David Bowie sollen auch schon hier gewesen sein.


Um unsere Ausflugs-Pläne wahrzunehmen haben wir für 2 Tage einen Mietwagen von TUI CARS erhalten. Danke dafür!

Kommentare

Send this to a friend