Als Naturliebhaber suchen wir immer wieder die Nähe zum Wasser. Seen, Strände, Wasserfälle. Wie passend, dass uns Pinterest immer wieder mit Ideen zu unseren anstehenden Reisezielen versorgt. Entdeckt haben wir dort die schönen Fotos von den Mahon Falls in den Comeragh Mountains. Die Mahon Falls standen also ganz oben auf unserer To-See- Liste für unseren Roadtrip durch den Südosten Irlands. Die Anfahrt quer durch die malerische Prärie erfordert zwar etwas Geduld aber es lohnt sich, denn die Mahon Falls sind ein Wanderziel für die ganze Familie. Mit dem leichten Anstieg und der überschaubaren Strecke von nur 2,5 km (One Way) können auch Kinder dieser Wanderung meistern. Für Familien mit kleinen Kindern kommt jetzt die gute Nachricht: Die Strecke ist Buggy-tauglich! Ein weiterer Pluspunkt für diese Strecke ist, dass wir die Wasserfälle und somit das Ziel der Wanderung immer vor Augen haben. Während unserer Zeit an den Mahon Falls schlägt das Wetter von Sonnenschein zu Nieselregen um. Das Schauspiel der Wolken die über die Berggipfel klettern ist hier wunderschön zu beobachten. Immer wieder begegnen uns Schafe was den Aufstieg zu einem kurzweiligen Erlebnis macht.

Die Mahon Falls bieten mit ihren zunächst kleinen Wasserfällen ein Plantsch-Spaß für kleine und große Kinder. Wir springen über einen Bach, schmeißen Steinchen ins Wasser und genießen den Sound des Wassers. Während Thies für weitete Fotos an den Steilwänden um die Wasserfälle hochklettert machen Neon und ich es uns gemütlich. Wir spielen am Fluss und relaxen zum Plätschern des frischen Wassers. Bei klarer Sicht könnt ihr vom Gipfel aus bis zum Meer sehen! Hier in den Comeragh Mountains lässt sich die Welt vergessen und nach nur 30 Minuten sind wir auch schon wieder am Auto. Unsere Empfehlung für euch!

Kommentare

Send this to a friend